Video-Bearbeitung auf dem iPhone?

Kommt es mir nur so vor, oder mutiert das Apfel-Handy immer mehr zum Multitalent? Anscheinend möchte Apple zusammen mit der neuen Firmware auch eine Videoschnitt-Software für das iPhone bringen...

Wir entsinnen uns: Apple hat vor einer Weile die Beta-Version seines neuen iPhone-Betriebssystems 3.0 vorgestellt. Seit dem trudeln im Minutentakt Gerüchte über mysteriöse neue Funktionen des Super-OS ein. So wie es aussieht, soll wohl in Version 3.0 eine Videoschnitt-Software mit an Bord sein. Entdeckt hat das Ganze ein Leser unserer amerikanischen Gizmodo-Kollegen. In der Beta des neuen OS sind einige Grafiken zu finden, die Software-Entwickler nutzen dürfen. Diese Grafiken sehen sehr nach Video-Bearbeitung aus. Das ist nur einer von mehreren Hinweisen: Anscheinend verfügt die neue Firmware auch über eine »Mein Video hochladen«-Funktion.

Aber nein, da hört die Gerüchteküche noch nicht auf zu brodeln: Video-Bearbeitung ist ja schön und gut, macht aber viel mehr Sinn auf einem Gerät, dass auch die entsprechende Leistung dazu hat. Damit sind wir wieder bei dem ominösen Apple Netbook angelangt oder zumindest bei einem neuen iPhone. Dieses Jahr sollen ja noch drei kommen – sagen zumindest anonyme Apple-Insider. Ich bin mal gespannt… [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Ich denk mal nicht das es eine richtige Videobearbeitungssoftware geben wird, denk eher, das es wenndann nur zum kürzen von videos da ist, die man ja ab 3.0 mit dem iphone machen kann(denk ich aufjedenfall)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising