High-Tech-Workstation aus dem Jahre 1995

Dieses eher an einen Rennsitz erinnernde Gebilde wurde 1995 tatsächlich als die Workstation der Zukunft verkauft. Schon erstaunlich was 14 Jahre Entwicklung hervorbringen können - heute sind wir nämlich hier angelangt...

Heute haben wir die Emperor Workstation für stolze 40.000 US-Dollar.

Wieviel dieses schicke Stück aus dem Jahre 95 gekostet hat, ist unklar. Zumindest wirkt es hochwertig verarbeitet, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass tatsächlich jemand dieses Gebilde gekauft hat. Aber wer kauft auch schon eine Emperor Workstation… [Maxim Roubintchik]

[via Core77, Gizmodo USA]

Workstation_1995

Workstation_1995

Workstation_1995

Workstation_1995

Tags :
  1. Ich kann mich nicht erinnern, dass hochschauen zum Monitor jemals als ergonomisch sinnvoll erachtet wurde. Davon ab, wenn die Konstruktion dieses neuen Ungetüms etwas luftiger ausgefallen wäre und nicht an die Dog-Fight Automaten der 80/90er erinnern würde, könnte man wenigstens daran denken aus dem Prototypen/Desingwettbewerb Stadium herauszukommen und anfangen die etwa 10 Leute umfassende Zielgruppe aggressiv zu umwerben.

  2. Gibt durchaus Anwendungsbereiche wo Geld keine allzu große Rolle spielen dürfte, denke da an Film-produktionen oder ähnliches…

    Ähnlich wie damals beim MS Surface, niemand versprach sich wirklich viel daraus, und wenige erkannten das Potenzial. Heute kurz vor der Markteinführung interessieren sich bestimmt mehrere Branchen dafür, z.b. Automobilverkäufer, Schuhgeschäfte, Sportwarenladen…

    Die Möglichkeiten, eine gute Wartung vorrausgesetzt, sind enorm. So ähnlich siehts mit diesem ich nenne es mal Stuhl auch aus, falls sich so etwas bewährt könnte ich mir sowas auch gut in Chefbüros vorstellen, noch kurz eine heilende & entspannende Wirkung versprochen und der eine oder andere wird sich eher dazu hingezogen fühlen. Falls die Nachfrage nicht stimmen sollte, und der gewünschte erfolg des Produktes ausbleibt, wird der Preis so und so Fallen.

  3. Das alte Ding hab ich damals sogar in einer Filiale von eines großen Elektromarktes gesehen, wenn ich mich recht entsinne. Ich fand es damals schon recht.. hässlich.
    Aber der Emperor ist wirklich witzig, noch ein paar Räder und eine Brennstoffzellen eingebaut und es wäre ein netter Cabrio Ersatz :-D

  4. Ehm, das gabs hier doch schonmal! Nicht zu kaufen, aber bei Gizmodo.

    … und ich finds immernoch goil ;o)

    Das eine alte Bild mit der Frau erinnert mich aber zudem noch an manchen aufgeregten Hausfrauen-Blick beim einparken…. *g*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising