PediSedate stellt Kinder ruhig

Krass! Ein lustig-buntes Headset für den Game Boy, aus dessen Schnorchel Lachgas strömt, um ein Kind ruhig zu stellen. Genau das richtige für Zahnärzte und ...

… gestresste Eltern! Wobei der Name PediSedate ja noch ganz andere Assoziationen zulässt und meiner Meinung nach nicht so clever gewählt war.

Entwickelt wurde PediSedate auf jeden Fall für Krankenhäuser und Zahnärzte, damit die ihre kleinen Patienten sedieren können, während sie mit dem Game Boy spielen oder etwas Musik hören. Dann kann man sie in Ruhe behandeln und dafür auch »weniger qualifiziertes Personal« einsetzen, wie es auf der Seite des Herstellers so schön heißt.

Was ich mich frage: Kommt man sich da als beispielsweise Zehnjähriger nicht spätestens beim zweiten Mal verarscht vor, wenn es zum Zahnarzt geht und einem gesagt wird, setz das mal auf und spiel ein bisschen!? [Daniel Dubsky]

[via Gizmodo USA]

  1. Ohje, wenn ich das lese: „weniger qualifiziertes Personal“ – dass mit einer Betäubung nicht leichtfertig umgegangen werden sollte hat sich bis dort wohl nicht rumgesprochen, oder?

  2. …meint ihr man kann auch anderes Gas einfüllen ? …mh lustiger Gedanke ^^
    beispielsweise Schwefel-Hexa-Flourid ^^lol
    für alle non-geekz:
    so ziehml. das Atomare Gegenteil von Helium sprich die Stimme wird GAAANZ TIIEEEF :P
    mfg
    Samu

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising