Wasserhahn mit Touchscreen, Netzwerk-Anschluss und Gesichtserkennung

Mal wieder ein Fall von: »Weil es möglich ist«. Der SmartFaucet ist in der Lage den ankommenden Händewäscher zu erkennen und stellt sich so automatisch auf die entsprechende Wassertemperatur um. Gesteuert wird er über einen Touchscreen. Willkommen in der Zukunft...

Während man sich die Hände wäscht kann man in Display über dem Wasserhahn auch mal einen Blick auf das Wetter werfen oder E-Mails lesen und in den Kalender schauen. Natürlich kommt aus dem Hahn nicht irgendein Wasser, sondern ein von LED-Lampen beleuchtetes Wasser.

Touchscreen_Wasserhahn

Touchscreen_Wasserhahn

Definitiv nichts für Männer, die sich eigenständig um ihren Haushalt kümmern. Wenn ich mal schaue, wie mein Wasserhahn nach ein paar Wochen Benutzung aussieht… Der Touchscreen nimmt dann mit Sicherheit keine Berührungen mehr wahr, weil die Kalkschicht alles abdeckt.

YouTube Preview Image

Zur Gesichtserkennung benutzt der Hahn ein ausgeklügeltes System und kann sich über das Netzwerk an das Internet anstöpseln. Irgendwie hab ich da so meine Bedenken… Strom + Wasser = Suizid (mehr oder weniger freiwillig). [Maxim Roubintchik]

[via BornRich, iHouse, Gizmodo USA]

Tags :
  1. […] denkt man, alle Technikgadgets hat man schon, kommt ein neues um die Ecke: Wasserhahn mit Touchscreen, Netzwerk-Anschluss und Gesichtserkennung. Wow. Warum ist nicht schon wieder […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising