Gefangen im Nichts: Der schwebende Tisch

Ich habe ja schon einige sehr interessante Tische gesehen. Dieser hier ist aber eindeutig ein Highlight. Im Gegensatz zum Tisch mit der verlaufenen Farbe, sieht dieses gute Stück hier tatsächlich so aus, als würde die obere Platte in der Luft schweben…

Mal von den Armen, die oben herausragen, abgesehen sieht der vom Designer Rafa Garcia entwickelte Tisch wirklich fantastisch aus. Wie manch ein schlauer Leser vermuten mag, schwebt die obere Platte nicht wirklich. Noch ist die Menschheit leider noch nicht soweit, dass sie Anti-Gravitationsgeräte entwickelt hat. Die Platte ist eher an einem Metallrohr befestigt, das man aus vielen Winkeln einfach nicht sieht.

Den Tisch gibt es sowohl in schwarz als auch in weiß und er kostet je nach Größte zwischen 865 und 1.110 Euro. Zu haben ist er wahlweise in einer quadratischen und rechteckigen Form im britischen Designer-Haus Nest. [Maxim Roubintchik]

[via Nest, SwipeLife, Gizmodo USA]

Schwebender_Tisch

Tags :
  1. Laaaaaaaaaaaaangweilig. Dasist ja wohl wirklich nicht neu, dass man bei manchen Tischen die Konstruktion AUS BESTIMMTEN WINKELN nicht sieht. Solche Winkel findet man wohl bei so gut wie jedem Tisch, der nur mittig gelagert ist. Der Tisch mit der verlaufenen Farbe ist viel origineller.

  2. Für euch Physik-Noobs:
    Man kann mittels Dauermagneten keine Gegenstände zum Schweben bringen. Außer mit supraleitenden Materialien oder der schwebende Gegenstand dreht sich schnell genug (siehe Magnetschwebekreisel). Beides erfordert Energieaufbringung (beim Supraleiter ist es die Kühlung auf weit unter Zimmertemperatur).

    Ein magnetischer Gegenstand ist im Feld eines Dauermagneten immer im instabilen Zustand oder bewegt sich durch geringste Störungen in eine ungewünschte Richtung.

    Also nichts mit Schweben. Leider!

  3. man kann esschon zum schweben bringen. nur muss der untere magnet aus mehreren magneten bestehen, die halbkreisförmig angeordnet sind. leider sieht das ganze dann in etwa so aus wie ein kniegelenk. und das es dann schwebt sieht man auch nicht wirklich.

    soviel dazu ICKE…

  4. Also diese halbkreisförmigen Teile haben immer noch nen Elektromagneten und einen Sensor integriert.
    Also mit Dauermagneten hat das nichts zu tun.

  5. bei einem tisch der ja bekanntlich 4 beine hat und folglich auch an 4 stellen in der schwebe gehalten wird ist es therotisch möglich. was du meinst ist ein einziger halbkreis ….

  6. Schwebende Tische, supraleitende Magneten, instabile Gleichgewichte – habt ihr nicht alle fliegenden Untertassen im Schrank? Stellt doch einfach einen Tisch mit vier stabilen Beinen in die Stube. Er soll ja einen Zweck erfüllen und nicht in erster Linie Spielwiese für minder talentierte Designer sein. Cheers!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising