Tanzende und animierte Gebäude (Video)

Die Häuser in folgendem Video sind nicht computeranimiert und auch nicht künstlich. Es handelt sich um echte Gebäude, die mit Hilfe von 7 perfekt ausgerichteten HD-Projektoren so ausgeleuchtet werden, dass der Eindruck entsteht, sie würden sich bewegen...

Hinter der Lightshow steckt ein Unternehmen namens Obscura Digital. Die bunten Häuserfassaden sind ursprünglich Teil einer McAfee-Werbung. Vom Marketing-Aspekt mal abgesehen sehen die animierten Gebäude wirklich unglaublich aus. Das beweist mal wieder: Es ist viel cooler die echte Welt wie ein Computerspiel aussehen zu lassen, als ein Computerspiel wie die echte Welt.

YouTube Preview Image

Damit das mit der Beleuchtung problemlos funktioniert hat Obscura Digital eine Software entwickelt, die sich automatisch an die Projektionsfläche anpasst. Damit lassen sich zum Beispiel Fenster als ein Bereich definieren, der vom Beamer ignoriert wird. Das weckt den Eindruck, dass das Gebäude sich tatsächlich bewegt. Meine Lieblingsanimation sind übrigens die Bälle, die auf den Fenstern liegen bleiben und sich physikalisch korrekt verhalten. [Maxim Roubintchik]

[via Obscura, Gizmodo USA]

Tags :
  1. Nette Idee. Da bin ich mal gespannt ob das z.B. das Festival of Lights in Berlin ein wenig verändern wird.

    Sieht jedenfalls wirklich gut aus. Mit gefällt der Wassereffekt am besten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising