Bizarre Xbox-360-Werbung

Die Japaner sind ein interessantes Folk: Wo sonst wäre es vollkommen normal für ein seriöses Produkt mit Bildern zu werben, die in anderen Ländern sehr stark Richtung Kinderpornografie tendieren...

Den »Xbox 360 super catalogue« gibt es beim japanischen Händler Messe Sanoh. Es handelt sich dabei um Propaganda einen Vergleich zwischen Xbox und PS3 – für die noch unentschlossenen Käufer. Obwohl ich mich mit Mangas und Anime recht gut auskenne, finde ich das Cover des Katalogs sehr zweifelhaft. Nicht, dass ich prüde wäre, aber wenn das Kleid vorne kürzer ist als hinten, scheint der Mode-Designer irgendeinen Fehler gemacht zu haben.

Außerdem frage ich mich gerade ernsthaft, wo der Ursprung des USB-Kabels ist, das in die Mitte des Bildes ragt. Zumindest kann man das Bild als ein Bildnis betrachten: Schließlich kann man so endlich mal bei Frauen die richtigen Knöpfe drücken. [Maxim Roubintchik]

[via Kotaku, Quelle (auf Japanisch), Gizmodo USA]

Xbox_360_Girl

Xbox_360_Girl

Tags :
  1. „Die Japaner sind ein interessantes Folk“ So so ;-)

    Ich glaube, da geht die Fantasie wohl mit Dir durch. Ich finde an dem Bild nichts anrüchiges, das ist doch normaler Manga-Style, wie man ihn aus Japan kennt. Mir käme überhaupt nicht die Assoziation mit Kinderpornographie …

  2. Geht mir genauso. Ich finde an dem Bild auch nichts anrüchiges, zumal ich mich nicht einmal in der Anime- und Mangaszene auskenne. Aber wenn man genug Fantasie hat, kann man in nahezu allen Dingen etwas erkennen.

  3. also ma zum vergleich….
    die xbox werbung welches eurer meinung nach anzüglich ist… und diese hier

    http://www.huffingtonpost.com/theblog/archive/Lickable.jpg

    *hust**hust**hust**hust*

    ja mich wunderts auch was an dieser werbung so schlimm ist, schließlich ist man aus japan soo einiges gewohnt angefangen bei homopärchen bei sailormoon (welche zdf und rtl 2 teils vergebens versuchten abzuändern)

    aber das mit dem usb kabel ist wirklich ne interessante frage aber viel interessanter ist die frage wie microsoft sony seine kunden abwerben will abgesehen von dem bisher unschlagbaren preiß und relativ guten spieleangebot (das bisher die xbox bessere grafik hat bei den games die auf beiden konsolen erschienen sind is haarspalterei, das lassen wir ma aussen vor ^^)

  4. Das USB-Kabel sieht meiner Meinung nach eher aus wie eine Art Schwanz (so wie bei Hunden), weiter nichts. Soll ja sowas wie ein „Xbox-Girl“ darstellen.

  5. das kleid des mädchens stellt unten einen xbox controller dar (deswegen vorne auch so kurz) und der hat genau das selbe usb kabel ungefähr an der richtigen stelle, zum bauch hin geht der controller dann in die konsole über.

  6. Das Prinzip ist nicht mal neu ^_^… gab es sogar schon als Anime… bei dem Bild fällt mir spontan die Serie „Hand Maid May“ ein.
    Einfach mal bei der Bildersucher bei Google eingeben und Ihr seht was ich meine *lach*.

    Ach ja… die Serie war klasse ^_^, kann es nur empfehlen.

    Aber mal ganz erlich… für Japanische Werbung könnte man eine eigene Seite machen, so skuriel wie die immer ist. Also mir gefällt die X-Box Werbung ^_^.

  7. Frau von der Leyen hat echt gute Arbeit geleistet, dass man nun so etwas schon als Kinderporno interpretiert.
    Tja, dann wird Gizmodo wohl bald auch vom BKA gesperrt oder? Anstößiges verherrlichendes Material zu Lasten der kindlichen Unschuld. Und gabs nicht vor einiger Zeit noch nen Bericht über „Hello Kitty Vibratoren“? Na da haben wir ja doch alles zusammen…

    Es war nett mit euch…

  8. Also ehrlich gesagt würd ich da auch lieber ein Girl vom Vandread-Anime in dem Dress sehen, da würd der Katalogsänder noch schneller leer sein wenn Dita, Jura oder Barnett zu sehen wären XD

  9. Guter Kommentar, Aki!! Weniger guter Beitrag Maxim. Auch das USB-Kabel ist nicht sonderlich verwunderlich. Du schreibst, du kennst dich mit Anime und Mangas „recht gut“ aus. Hm… Suche mal bei Google nach Anime, gleich auf der ersten Seite wirst du schon das erste Mädel mit spitzen Ohren und Schwanz entdecken. Das gibts zu tausenden! In dieser Werbung ist der Schwanz halt einfach nur das USB-Kabel.

  10. @ROMSY: Wenn man mit schokierender Vergleichs-KiPo-„Werbung“ argumentiert, ist kurze Recherche ratsam – diese vermeintliche Werbung für eine Eiscremesorte der Firma Breyers ist ganz offensichtlich ein Hoax. Der Bildtext läßt da keine Zweifel. Siehe auch hier: http://tinyurl.com/yw4kla -//- Zum Thema: Eine Analogie zu Kinderpornografie finde ich bei dieser XBox-Werbung allerdings auch etwas weit hergeholt. Was nachmittags auf RTL2 und Konsorten kommt, ist da teilweise wirklich heftiger. Außerdem hat Aki recht ;)

  11. Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie Kinderpornografie

    so haben wir jetz genug davon

    was bitte hat das mit dem bild zu tun?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising