Tarnvorrichtung für Fahrzeuge – leicht gemacht.

Wie macht man sein Auto unsichtbar? Unmöglich? Nicht ganz. Design-Studentin Sara Watson hat einen Weg gefunden ihr Fahrzeug vor bösen Augen zu tarnen...

In weniger als drei Wochen hat Sara diesen Skoda Fabia unsichtbar für das menschliche Auge gemacht. Wie? Mit viel Farbe und Geduld. Das gute Stück ist nämlich nur aus bestimmten Winkeln unsichtbar. Macht aber nichts, weil das Ergebnis sich wirklich sehen lassen kann.

Das Auto wird jetzt für Werbezwecke genutzt und steht vor einem Kaufhaus. Der nächste Schritt wäre jetzt das Auto während der Fahr zu tarnen – sollte doch nicht so schwer sein, oder? [Maxim Roubintchik]

[via BBC, Gizmodo USA]

Tags :
  1. Zitat:
    „Mit „Digicam + Photoshop + Stoffdruck + Autogarage nähen“ könnte man die 3 Wochen wohl locker unterbieten und das Auto wäre nachher auch noch benutzbar, nicht?“

    mit sicherheit, aber wo bleibt denn da der kreative faktor?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising