Dubai baut die größte Statue der Welt – wirklich!

Von dem arabischen Völkchen sind wir ja inzwischen alles Mögliche gewohnt - eine Ski-Halle mitten in der Wüste, eine künstliche Riesen-Insel in Form einer Palme, aber sowas hat die Welt noch nicht gesehen: Eine gigantische Statue - so groß, dass im Kopf eine Diskothek Platz hat. Jetzt kommt das Highlight: Sie ist beweglich!

In den Füßen des al hakawati (Der Geschichtenerzähler) genannten Objekts soll sich eine Bibliothek für Kinder befinden – im Kopf eine Diskothek für Erwachsene. Während die Statue so im Park steht, soll sie Geschichten erzählen – daher kommt also der Name. Dazu werden im gesamten Park Lautsprecher angebracht. Nicht nur das, die Statue soll zu den Geschichten die jeweils passende Körpersprache benutzen. Ja, ihr habt euch nicht verlesen: Die Statue soll sich tatsächlich bewegen. Damit den Besuchern dabei nicht schlecht wird, werden anscheinend spezielle Ausgleichsmechanismen verwendet – fragt mich nicht, wie das funktionieren soll…

Besucher der Diskothek können übrigens aus den Augen der Statue über die Stadt schauen. Noch scheint das Projekt nicht ganz final zu sein, hat aber sehr viele Fürsprecher. [Maxim Roubintchik]

[via Design Boom, Design Blog, Gizmodo USA]

Dubai_al_hakawati

Dubai_al_hakawati

Bild: courtesy visiondivision

Tags :
  1. Toll, ich zahl mich an der Tanke dumm und dämlich, damit die Araber von dem übertrieben hohen Gewinn anschließend so bescheuerte „verschwenden wir unser Geld, denn wir wissen nicht wohin damit“-Projekte starten.

  2. Irgendwie haben die was vertauscht: Im Kopf tanzen und in den Füßen denken… man kann sein Geld auch sinnvoller einsetzen, z.B. in Energie-Gewinnung in der Wüste…

  3. Die ganzen angesprochenen Projekte: Insel, Skiarena, Figur usw. usf. haben mal rein gar nichts mit irgendeiner Verschwendungssucht zu tun. In Dubai sind sie nur schlau genug, um sich rechtzeitig den Tourismus als Standbein zu sichern, wenn das Öl ausgeht. Und das ist in Dubai schon recht bald der Fall. Also PEACEKEEPER und BEN……..hinsetzen und Hausaufgaben machen, bevor ihr hier loströtet. Danke.

  4. Sorry aber die Wirtschaftskrise ist auch in Dubai angekommen und solche schwachsinnigen Projekte werden garantiert nicht umgesetzt. Außerdem eine Disco in einem arabischen Land hahaha

  5. @ ben, das teure geld für den sprit hamstern nicht die ölscheichs.. da macht es halt die masse des öls, die meiste kohle im benzinpreis hier sind steuern.. und die kassiert angie mit ihrem gefolge

    zur statue.. die in dubai sind eh bekloppt. ganz dubai ist eine einzige baustelle.. wenn da mal so ein wolkenkratzer kippt ist dubai platt, denn dann geht das doninosprinzip voll ab, so eng stehen da die häuser..

  6. @ tommy
    und wieso haben die das ganze Geld?
    Weil sie nichts tun so schauts aus. Die haben das Öl noch nicht mal
    selbst entdeckt und jetzt sind aus ein paar dummen Wüstenfutzis
    Milliardäre geworden.
    Ich schließ mich Ben total an!

  7. Ich sag nur…..wer hoch hinaus will……ein kleines Erdbeben und Dubai ist die größte Müllhalde der Welt! Oder ein Loch tut sich auf und Dubai fällt in ein riesiges LEERES Erdölloch. Das Mittelmeer füllt die ganze Sache auf und ist damit ein paar Quadratkilometer größer…… Egal was passiert, wir werden da nichts ändern und denen ist auch egal was wir darüber denken. Hauptsachen die Kohle kommt rein. Naja und was sind schon ein paar Millionen die in diesem Land durch hunger oder Kriege sterben…..sollte sich da jemand beschweren, wird die Ecke halt auch eingezäunt und zubetoniert. Was für ein Hohn…….

  8. Na, meine Herren, mal langsam. Wenn die Ölscheichs das viele Geld ausgeben, hat wieder jemand was zu tun. Denn schließich muss jemand auch die Statue bauen. Denkt doch nicht nur and das viele Geld, welches die Araber dort haben, sondern an das positive. Was die ausgeben kassiert wieder jemand, der dann wieder Geld zum Ausgeben hat. Vielleicht sind gerade Eure Arbeitsplätze davon abhängig?!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising