Die heilige IT-Dreifaltigkeit

Dieses Bild der drei IT-Größen wurde auf Plexiglas gezeichnet und zeigt den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Welcher der drei...

…wer ist, lasse ich euch entscheiden! Ich habe eine Theorie, sage es aber nicht. Die Personen sind übrigens von Links nach Rechts: Linus Torvalds, Steve Jobs und Bill Gates. Rechts unten ist noch ganz klein Steve Ballmer als Engelchen zu sehen… [Maxim Roubintchik]

[via Flickr, iPhone Savior, Gizmodo USA]

Tags :
  1. naja… der vater ist ganz klar linux… bzw. unixsysteme.. sohn und heiliger geist passt beides nicht da MS und apfel zeitlich quasi gleich und qualitativ/preislich scheisse sind. MS mehr qualitativ, apfel mehr preislich…

  2. sorry aber Linus Torvalds hat nix mit Unix zu tun. Unix das waren die Herren Ken Thompson und Dennis Ritchie. Und Apple gib es schon länger als Linux, Erstmals in größerem Stil eingesetzt wurde Linux 1992 Apple gibt es seit den 70ger Jahren.

  3. Linus is ganz klar der Heilige Geist… Der Geist/Gedankengut der Opensource Community.
    Bill ist der Vater, er hat in meinen Augen Rechner für die breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Und zuletzt Steve, der als Sohn aus den Fehlern seines „Vaters“ gelernt hat und es besser macht…

  4. @ fabian555 Sehr schlüssige und einleuchtende Argumentation. Wobei, besser machen tut es nicht er, sondern die Open-Source-Programmierer und er kauft es dann auf…

  5. mir ist dazu noch aufgefallen, dass Bill eine art fadenkreuz im gesicht hat, und linux ist der (sonnen-) untergang…

    ich bin für den heiligen Apple-Gott

  6. Vater wird meist in der Mitte abgebildet: Steve Jobs
    Sohn zu seiner Rechten: Linus Torvalds (vom „Vater“ aus gesehen)
    Zu seiner Linken der Heilige Geist: Bill Gates

    „Zu seiner Rechten“ steht im biblischen Zusammenhang für mit Würde, Ehre und Stärke thronen (=herrschen)

    Koh 10, 2:
    Links ist die Torheit
    Rechts ist die Weisheit

    Gen 48. 13-19:
    Links ist die Schwäche
    Rechts ist die Stärke.

    Ob der Künstler jedoch sich wirklich weitreichende Gedanken zur theologischen Darstellung gemacht hat, sei mal dahinstellt ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising