Autonome Wohneinheit: Zuhause auf dem Stuhl

Klar hört man oft den Spruch: Du bist so faul, dass du deinen Hintern am liebsten nicht vom Sessel bewegen würdest - aber, dass tatsächlich jemand versucht das umzusetzen macht mir schon sorgen. Bin ich der einzige, der bei diesem Konzept an Wall-E denken muss? Fehlt nur noch, dass sich das Ding bewegt...

Eduardo McIntosh ist der Designer, der dieses Konzept zu verantworten hat. Was genau der Stuhl alles können soll kann man den Abbildungen nicht entnehmen. Er soll jedoch die Grundbedürfnisse eines Menschen des 21. Jahrhunderts befriedigen und vor allem von Obdachlosen genutzt werden. Ja, richtig… Das dachte ich mir auch, als ich es gelesen habe.

Ganz genau das hab ich mir auch gedacht. Da fehlt ein Riesen OLED-Fernseher damit das Konzept auch für Obdachlose Sinn macht… [Maxim Roubintchik]

[via Dezeen, Gizmodo USA]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising