Acer bringt Android-Netbook

Wir haben viele experimentelle Android-Netbooks gesehen. Die funktionieren je nach Gerät mal mehr oder weniger gut. Acer scheint jedoch das erste Unternehmen zu sein, das tatsächlich eines auf den Markt bringt. Ziel ist es - dreimal dürft ihr raten - noch günstigere Netbooks zu produzieren.

Die ersten Geräte sollen im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Preis und technische Details stehen noch nicht fest. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Geräte billiger sind, als Windows-Exemplare. Allein schon, weil Acer keine Lizenzgebühren zahlen muss.

Das vorweg ist natürlich der positive Punkt. Der negative ist: Wozu um alles in der Welt brauche ich ein Handy-Betriebssystem auf meinem Netbook? Wenns mir um den Preis geht entscheide ich mich lieber für ein Linux-System. Wie wärs zum Beispiel mit Moblin 2.0? [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell, WSJ]

Tags :
  1. Android basiert auf Linux 2.6. Und das mit dem Handy Betriebssystem ist genau der richtige Schritt zu einer weltweiten demokratisierung digitaler Technik. Es kostet nichts, es wird auf mehreren Geräten verfügbar sein, und die Trägertechnologie ist auch für 2- und 3- Weltbürger machbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising