130-Megapixel-Kamera, Marke Eigenbau

Die Idee, eine Kamera aus einem Scanner zu bauen, ist nicht neu. Allerdings ist die Idee, eine Digicam mit 130 Megapixeln zu entwickeln, schon ziemlich aufregend.

Spyuge, der Amateurfotograf und Erfinder dieses Prachtstücks, sagt, er hat einen 1200-DPI-Epson GT-S620-Scanner und ein altes 50mm-Canon-FD-Objektiv genommen und sie zusammengebastelt. Der Scanner war wegen seines CCD-Sensors das Gerät der Wahl. Außerdem nutzt er eine eigene Kamera-Linse und LEDs. In einigen Aufnahmen sieht man zwar deutlich etwas Bildrauschen, sogar bei 800er oder 1024er Auflösung, aber unter den gegebenen Umständen sind die Fotos doch beeindruckend.

Bouncing Red Ball hat übrigens noch ein paar Nahaufnahmen, die zeigen, welche Details die selbstgebastelte Kamera aufnehmen kann. Soviel sei verraten: Es schaut kein bisschen schäbig aus! Wer sich traut, darf sich gern ein hochauflösendes Foto bei Flickr ansehen. [Jacqueline Pohl]

[via Spyuge, Bouncing Red Ball, Boing Boing Gadgets, Gizmodo USA]

130-megapixel-cam2

130-megapixel-cam2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising