iPhone 3GS kommt am 19. Juni nach Deutschland

Das iPhone 3GS kommt zeitgleich zum US-Start auch zu uns nach Deutschland und wird nachwievor von T-Mobile vertrieben. Auch der Preis steht bereits fest...

Je nach Tarif wird das neue Apfel-Handy zwischen 1 und 250 Euro kosten. Das alte 3G wird deutlich billiger. Wenig Überraschungen also an dieser Stelle – fast sowenig, wie auf der WWDC selbst. Beim billigsten Tarifpaket Complete XS, muss man monatlich 24,95 Euro auf den Tisch legen. Dafür gibts keine Freiminuten und SMS und nur 200 MByte Datentraffic. Wer eine Flatrate möchte muss mindestens 44,95 pro Monat auf den Tisch legen – der entsprechende Tarif heißt S.

Natürlich ist das keine echte Flatrate: Ab einem gewissen Datenvolumen drosselt T-Mobile automatisch die Internetgeschwindigkeit. Der teuerste Tarif kostet monatlich übrigens 120 Euro. Je nachdem für welchen Tarif und welches Modell man sich entscheidet, kostet das iPhone 3G beziehungsweise 3GS unterschiedlich viel. Hier gibt es eine Übersicht. [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell]

Tags :
  1. hm… da wird der markt für gebrauchte iphones 3g wahrscheinlich rapide steigen. vielleicht kann sich ein schüler wie ich so ein ding auch mal leisten dann.

  2. Wo ist denn jetzt der Ubterschied zum 3G, außer einer unnötigen 3MP Kamera? Die ganzen Software Änderungen wird ja auch das 3G bekommen, da ja bald OS 3.0 rauskommt. Irgendwie scheisse das 3GS..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising