George Lucas von damals vs. George Lucas von heute

Nennt mich altmodisch oder gar technikfeindlich, aber ich vermisse die Zeiten, als Science-Fiction-Filme mit echten Gadgets, echten Modellen und echten Robotern – sogar mit Zwergen darin! – und echten Explosionen gedreht wurden.

Es ist was besonderes dran an echten Objekten, das 3D-Computergrafiken bis heute nicht einfangen können, egal wie sehr es die Filmemacher auch versuchen. Klar, CGI hat sich so rasant entwickelt wie die Rechenleistung der Computer. Manche Techniken können das Auge auch tatsächlich täuschen. Trotzdem: Mag Star Wars aus dem Jahr 1983 womöglich schlecht aussehen verglichen mit JJ Abrams‘ Star Trek, so schaut es doch in gewisser Weise echter aus, wenn auch weniger realistisch. Ergibt das irgend einen Sinn? Keine Ahnung, aber der alte Streifen fühlt sich einfach besser an. Auf jeden Fall besser als Star Wars aus 2005 – und nicht nur wegen des furchtbaren Skripts. [Jacqueline Pohl]

[via Uberpix]

george-lucas-now-and-then

george-lucas-now-and-then

Tags :
  1. Die besten Star Wars Versionen waren für mich die Episoden IV-VI in der THX Version. Also von beidem was. Ich steh aber auch eher auf die Modellvariante. Genauso wie die gezeichneten Trickfilme auch schöner sind als die ganzen computeranimierten aus der Neuzeit.

  2. Ja, die alte Variante war auf jeden Fall schöner. Auch die „neuen“ drei Teile haben meiner Meinung nach nicht so viel charm wie die Alten.

    Back to the roots sagt man doch immer oder? Das wäre in der Branche vielleicht auch mal nötig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising