Asus kennt deine Kaffee-Gewohnheiten

Asus, das Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat besser als Apple zu werden, überrascht uns aufs Neue. In einem Video präsentieren die Taiwanesen einen intelligenten Tisch, der automatisch darauf liegende Gegenstände erkennt und analysieren kann.

Warum versteife ich mich so auf den Kaffee? Dabei sind doch viel interessantere Dinge in dem Video unserer Kollegen von NewGadgets zu sehen. Zum Beispiel wie sich Handys, Festplatten oder Notebooks automatisch mit dem Tisch synchronisieren und daneben Infofelder eingeblendet werden. Warum also der Kaffee? Ganz einfach: Für mich ist das ein Fake. Zwar glaube ich gerne, dass da ein Temperatur-Sensor an Bord ist, aber ich bezweifele doch sehr, dass der Sensor automatisch erkennt, dass es sich dabei um Kaffee handelt und nicht um warmes Wasser oder Tee oder auch Milch oder heißen Hagebutten-Saft oder warmen Orangensaft oder, oder, oder… Ich denke, man versteht was ich meine. [Maxim Roubintchik]

[via NewGadgets]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. das kann der tisch sehr wohl erkennen. funktioniert offensichtlich gleich wie microsoft surface. bei einigen dingen (wie zbsp zeitung und festplatte) sieht man auf der unterseite binärtags. wird der kaffee wohl offensichtlich auch nichts anderes darunter haben. man muss also seine tee und kaffee tassen unterschiedlich taggen damit der tisch es richtig erkennt.

  2. Fuer den Preis einer exorbitanten Stromrechnung (nicht zu vergessen die Kosten des Tisches) moechte ich gerne von meinem Tisch wissen, wie heiss mein Kaffee ist. Einfach, weil ich zu faul bin meine Hand auszustrecken und selbst mit meinen eingebauten Sensoren die Temperatur zu ertasten. Was fuer eine Geld- und Zeitverschwendung.

  3. Sowas hab ich letztes JAhr auf der IFA an dem Senseo Stand (oder ner anderen Caffemarke) gesehn. Becher auf den Tisch und der Tisch sagte dir was über dein Kaffe, in diesem fall kostproben, das ganze hat mit mikrochips unter den Becher ( natürlich verdeckt) funktioniert, fand ich aber ganz witzig vor allen dingen weill man dann noch rumtatschen konte und so ein bisschen zeichnen, was natürlich sofort wieder verschwand.

  4. Ohne mich nun als SciFi Fan outen zu wollen….ich finds geil. Leider fehlen uns noch Raumstationen und ausserirdische Rassen um das Mass Effect/Perry Rodan Feeling zu verfeinern. ;)

    Und klar wirds am Anfang wieder viel kosten, aber war es bei den TFTs oder vielen anderen Dingen wie Wlan, CD/DVD Laufwerken etc net auch so? Heute teuer, morgen Standard. Hoffentlich wird diese Spielerei auch bedienbar bleiben. Vieleicht fehlt uns dahingehend eine Art Software-DIN / GS, die uns vor Crap bewahrt.

    KJ

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising