Laser waren gestern: Saser-Schallwellen können töten!

Dass Töne verwendet werden, um Menschenmengen unter Kontrolle zu bringen, ist nicht neu. Aber nie zuvor wurde dabei der Terahertz-Bereich erreicht. Bei diesen Frequenzen verdienen die Schallwellen den Namen Saser.

Wir haben das Zeitalter der Saser erreicht: Physiker aus Großbritannien und der Ukraine haben die Terahertz-Sound-Barriere geknackt. Im Gegensatz zu Lasern, die Photonen in einem dichten Lichtstrahl abschießen, streuen Saser Vibrationen in hohen Tonfrequenzen, die beim Menschen Übelkeit und Verwirrung auslösen.

Die neuste und mächtigste Saser-Entwicklung erzeugt Phonons, eine Art Quanten-Maß für Vibration, das eines Tages den Krebs kurieren oder Feinde aus der Entfernung töten könnte – neben einigen anderen Dingen. Diese frühen Tests geben Anlass zur Vermutung, dass die Saser in Lage wären, jemanden oder etwas explodieren zu lassen. Von innen heraus sozusagen. Dazu braucht man nur ein paar Terahertz. Das Ganze ist vergleichbar mit dem was mit Deinem Gehirn bei einem Hannah-Montana-Konzert passiert. [Jacqueline Pohl]

[via New Scientist]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising