Apple: Synchronisation von Palm Pre und iTunes bald vorbei?

Auf seinen Support-Seiten hat Apple einen Hinweis eingebaut, dass die Kompatibilität von Palm Pre und iTunes ein plötzliches Ende nehmen könnte.

Der Support-Artikel,der von Daring Fireball entdeckt wurde, bezieht sich auf alle möglichen Mediaplayer von Drittanbietern. Dort heißt es, dass Apple seine Hardware und Software entwickelt, um eine nahtlose Integration von iPhone und iPod mit iTunes, dem iTunes Store und zehntausenden Anwendungen des Apple App Store zu gewährleisten. Man sei sich bewusst, dass auch andere Anbieter behaupten, ihre digitalen Medien-Geräte seien kompatibel zu Apple-Software. Trotzdem bietet Apple keine Unterstützung dafür an, testet die Kompatibilität nicht mit Nicht-Apple-Geräten und warnt, dass sich durch Software-Aktualisierungen der iTunes-Software die Synchronisierungsmöglichkeit für solche Geräte jederzeit in Luft auflösen könnte.

Die unoffizielle Übersetzung: Wir haben die Macht, den Schalter umzulegen und den Sync-Service für den Palm Pre zu stoppen, bevor Ihr auch nur Ooops sagen könnt! Also verhaltet Euch unauffällig. [Jacqueline Pohl]

[via Daring Fireball, TechCrunch]

palm-pre-itunes

palm-pre-itunes

Tags :
  1. Im Moment gibt es wohl keinen schlimmere Firma als Apple in der Branche! Hardware-Kundenbindung, Verletzung des freien Wettbewerbs, etc.

    Witzig ist, die kommen auch damit weg. Die ganzen Mac-Fan-Burschen kapieren einfach nicht, dass die da stehen, wo Microsoft in den skrupellosesten Zeiten stand.

  2. Kauf dirn Zune und stecken dir sonst wo hin. Sorry ich bin kein Apple Fan Boy aber so Kommentare sind einfach nur dumm. Das Öko-System von Apple ist daher so gut weil es Geschlossen ist und es daher selten Fehler gibt. Wenn andere Firmen das nicht kapieren , selber Schuld!

  3. Geschlossen ist aber per se nicht gut. Natürlich mag das isoliert für einige Aspekte nützlich sein, aber sobald man etwas vom Weg abweichen will, stösst man an nicht überwindbare Grenzen. Und dann kannst du nicht einmal in die Eigenverantwortlichkeit entlassen werden, sondern hast dich zu fügen. Friss oder stirb. Nix gut. Will nen MacBook Pro. Beim alten konnte man den Akku noch selber tauschen. Beim neuen, hab halt zu lange gewartet, geht das nicht mehr. Was erwidert man da? rischtig. dann kauf es halt nicht, wer brauch schon mehr als zwei akkus, akkus rausnehmen im Desktopbetrieb mindert die Systemleistung, modernen Akkus macht das ständige laden nichts mehr aus….da wird gebogen und gelogen, nur damit die Grenzen als passend empfunden werden.
    Apple war früher anders und trotzdem gut. Nur da hat hier keiner deren Ware haben wollen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising