Buzz-Lightyear-Roboter gehorcht auf’s Wort

Gesprochende Kommandos soll dieser Roboter verstehen. Buzz Lightyear wird in diesem Herbst für etwa 130 bis 150 Dollar verkauft und es zeigt sich im ersten Selbstversuch, dass Roboter-Spielzeuge noch immer einen weiten Weg vor sich haben, bevor man sie als richtig genial bezeichnen kann.

Irgendwas hat dieser Roboter, soviel ist klar. Er hat die Stimme von Tim Allen, was richtig gut kommt, und er ist offenbar ordentlich konstruiert. Aber es scheint, dass des Roboters Möglichkeiten doch sehr begrenzt sind. Hat zum Beispiel ein Kind erstmal das Dutzend Stimmkommandos ausprobiert und die Reaktionen und Gesten des Roboters gesehen, dann wird der Reiz des Spielzeugs schnell nachlassen. Immerhin gibt es einen Puppenspielermodus, in dem man Buzz Lightyear seine eigenen Bewegungen beibringen kann.

Aber man kann sehen, wo die Reise hingeht. In den nächsten Jahrzehnten werden Kinderspielzeuge sich zu amtlichen Robotern entwickeln, die tatsächlich mitspielen. Aber bis dahin haben wir eben nur Pseudo-Roboter, die nur auf eine vorgegebene Zahl an Befehlen reagieren und deshalb nicht annähernd so lustig sind. [Jacqueline Pohl]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising