Code-X-Yacht hat zwei Antriebsarten: Super-sauber und verdammt dreckig

Es gibt eine echte Firma, die eine nicht ganz so echte Yacht genannt Code-X anpreist. Das Besondere daran ist: Das Teil, das wohl nur Milliardäre anspricht, hat zwei Formel-1-Motoren an Bord und obendrein noch zwei Sonnenenergie-gespeiste Elektromotoren.

Bisher ist unklar, wann man die Elektoantriebe nutzen kann oder wie effizient diese alternativen Motoren und ihre Sonnenkollektoren wirklich sind, die die nicht näher spezifizierten Energiespeicher aufladen sollen. Höchstwahrscheinlich würde man die Sonnenenergie nicht allzu oft einsetzen. Es geht darum, sie zu haben, um deinen reichen Freunden zu sagen, du tust was für die Umwelt, während du die beiden F1 Limor 710HP Drecksschleudern anwirfst, um dich mit Höchstgeschwindigkeit durchs Meer zu peitschen. Mit welcher Ausführlichkeit Code-X dieses nichtexistierende Boot beschreibt und in aufregenden, szenischen Bildern anpreist, lässt vermuten, dass James Cameron für das Marketing verantwortlich ist. [Jacqueline Pohl]

[via Code-X, Josh Spear, DVice]

[PSGallery=2wfpknr2f]

Tags :
  1. Nur um das Klarzustellen:
    Die Solarzellen sind primär dazu da, um die elektrischen systeme des bootes zu betreibne.
    DIe beiden Motoren werden mit einem speziellem Alkohol angetrieben, bei dem bei der Verbrennung nur noch reines Wasser übrigbleibt. Der Brennstoff wird außerdem aus CO2 und Solarstrom gewonnen. Wer noch mehr wissen will:
    http://www.silicon-fire.ag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising