Grafik-Test des iPhone 3GS urteilt: Signifikant schneller!

Die grafischen Möglichkeiten des iPhone 3GS sind deutlich besser als die des 3G. Wie viel besser, das hat ein Performance-Benchmark ermittelt.

Nach den OpenGL-Benchmarks sind

  • die CPU-Geschwindigkeit des iPhone 3GS um 40 bis 70 Prozent höher
  • die Füllrate ist drei- bis viermal so hoch
  • Textur-Effekte und Filter sind zehn Mal so schnell

Hier ist zu bedenken, dass im Benchmark-Test zur besseren Vergleichbarkeit OpenGL 1.x eingesetzt wird. Das iPhone 3GS kann aber auch schon mit OpenGL 2.x umgehen. Das Problem für Entwickler ist nur, dass Spiele, die für OpenGL 2.x entwickelt oder optimiert werden, nicht mehr auf einem alten Handy laufen werden. Es ist klar, dass das neue Apple-Gerät die weniger anspruchsvollen OpenGL 1.x-Spiele deutlich schneller rendern kann. Aber jetzt haben wir auch Zahlen, um es zu belegen. [Jacqueline Pohl]

[via glbenchmark, Extremetech, Ubergizmo]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising