Gizmodo Top 10: Platz 8 – Leisure Suit Larry

Larry ist cool, weil er uncool ist. Er war die erste Abenteuerspielfigur, die einen Loser zum Star machte und nicht irgendwelche Superhelden oder geschichtliche Figuren. Haupt-Spielziel: Larry vor dem Selbstmord zu bewahren. Und das konnte abenteuerlich witzig werden.

Kein Spiel zuvor holte Prostituierte, Klosprüche, Discos und wilde Partys als Lösungshilfe hinzu. Viele Szenen spielen in »Lefty’s bar« in der Las-Vegas-Parodie »Los Wages«. Eine der ersten Möglichkeiten zu sterben ist Sex ohne Kondom – und dies war, bevor Aids groß in den Medien war. Hier überträgt die Dame vom horizontalen Gewerbe übrigens eine ganz andere Krankheit.

Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards startete 1987 als eines der klassischen Adventure-Spiele: der Spieler musste mit Texteingaben wie »get condom« und »kill barman« Tätigkeiten ausführen; die Spielfigur wurde mit den Cursortasten über den Bildschirm bewegt. Das Spiel erschien zuerst für den Apple II und für den IBM-PC mit EGA-Grafik in 16 Farben, später auf dem Commodore 64 und mit seinerzeit bahnbrechenden 256 Farben auf dem Amiga, Atari ST, Apple IIgs und dem TRS-80. Seitdem gab es 7 weitere Teile rund um Larry Laffer – das ist sein eigentlicher Name.

Eines von Larrys wesentlichen Charaktermerkmalen war seine Art sich vorzustellen: »Hallo, mein Name ist Larry; Larry Laffer«, was eine Anspielung an James Bond sein sollte. Im Gegensatz zu seinem Agenten-Vorbild hat es bei Larry mit den hübschen Frauen oft nicht funktioniert. Trotzdem trieb er sich in späteren Titeln oft in Cosmopolitan Hotels, Schiffen, Stränden, Resorts und Casinos rum – also ganz wie Bond.

Am 27. März dieses Jahres erschien übrigens sein neuestes Abenteuer: Leisure Suit Larry: Box Office Bust. Der Spaß geht also weiter… [Manfred Kohlen/Maxim Roubintchik]

Mehr zum Gaming-Special in unserer Übersicht!
[PSGallery=ogpdkb1t8]
Die zehn coolsten Computerspiel-Figuren aller Zeiten:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising