Was sollen wir vom Archos 9 mit Windows 7 halten?

Wir wissen bereits einiges über das Archos-9-Tablet-Netbook, das mit Windows 7 ausgestattet sein wird. Bisher gab es aber nur Spekulationen, welche Art Touchscreen-Display das Gerät nutzt. Mit einem resistiven Touchscreen wollen wir nichts zu tun haben.

Crave hat den anmutigen, Atom-basierten Archos 9 in die Finger bekommen. Die Tester reden von einem anständigen kapazitiven Touchscreen. Das stimmt uns fröhlich! Kleine Kerlchen wie dieser 9-Zöller brauchen ein so akkurates Tracking wie irgend möglich. Die früheren Tables von Archos – der 5 und der 7 – hatten diesen breiigen resistiven Touchscreen. Die funktionierten zwar, sind aber ganz klar Auslaufmodelle. Ein kapazitives Touchscreen-Display und das äußerst berührungsfreundliche Windows 7 – das wäre eine Wucht!

Trotzdem: In der letzten Pressemitteilung von Archos ist die Rede von einem resistiven Screen. Wir wollen so gern Crave glauben. Und wir vertrauen darauf, dass die Jungs mit jedem Fingerdruck den Unterschied erkennen würden. Okay, was ist hier los? Alle Verlautbarungen sagen resistiv, doch so fühlt es sich nicht an. Wir mögen hier wie Korinthenkacker klingen, aber die Touchscreen-Technik ist auf jeden Fall für den Erfolg oder Misserfolg ausschlaggeben. Beispielsweise Handschrifterkennung ist viel miese bei resistiven Displays. Die altmodischen Dinger können auch nur immer ein Signal aufschnappen – bye-bye Multitouch. Die Bildschirme sehen auch oft matschiger aus als kapazitive.

Also Archos, helft uns auf die Sprünge. Wir wollen den Archos 9 mögen. Sollen wir? Dann würden wir gern wissen, womit wir es zu tun haben! [Jacqueline Pohl]

[via Crave]

Tags :
  1. Der Preis ist kein Problem ( er wird übrigens mehr als 400€ kosten [450-500]). Das Problem ist die spärliche Aufklärung durch Archos. Sinnvoll wäre außerdem ein Vista System gewesen welches sich automatisch auf Win7 aufrüsten lässt. So hätte man viel Wartezeit gespart.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising