Google arbeitet am eigenen Betriebssystem

Das hier ist die Stelle an der ich mich normalerweise wundern würde und sowas schreiben wie: »Was erwartet Google von so einem Schritt?«. Aber das hier ist kein normaler Fall. Es war abzusehen, dass sowas irgendwann passiert und wir unser gesamtes Privatleben an Google beichten müssen…

Das Google-Betriebssystem soll nächstes Jahr erscheinen und nennt sich Chrome OS – also wie der Spionage-Browser. Als Basis dient Linux. Wie wir ja bereits wissen, gibt es von Google bereits ein Betriebssystem – nennt sich Android und wird immer beliebter. Chrome OS soll im Gegensatz zu Android für echte PCs gemacht sein – hauptsächlich aber für Netbooks. Der Suchmaschinenbetreiber beschreibt Chrome OS als schlankes und sicheres Betriebssystem.

Es soll übrigens verstärkt auf Cloud-Anwendungen setzen und sparrt so Platz auf dem Rechner. Die ganzen Daten werden im Netz gespeichert. Das hier ist meiner Meinung nach auch der kritische Punkt. Seine ganzen Daten Google überlassen? Na, ich weiß ja nicht…

Der Quellcode des Systems wird demnächst veröffentlicht – es wird also ähnliche wie der Browser Open Source sein. [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell]

Tags :
  1. Waere kein kritischer Punkt wenn sie gleichzeitig ein Chrome OS Server edition rausbringen.
    Sodass man das ganze auf seinem eigenen Server installieren kann.
    Dann waere das ganze auch sicherlich fuer Firmen interessant.
    Wieviel IT Wartung entfallen wuerde wenn man nur noch einen Server warten muss, nicht jeder PC jede Woche irgendwelche Updates braucht, nicht bei jedem Umstieg 4 IT Nerds darauf acht geben muessen das auch jede Datei an der gleichen Stelle bleibt.
    Sondern man sich egal an welchem Rechner egal wo auf der Welt mit seinem Accoutn anmeldet und alles so ist wie es sein soll.
    Zukunfstvision und Google ist sicherlich der Kanidat dafuer so etwas zu realisieren.
    Natuerlich gibt es solche Systeme, aber die integrieren sich in ein bestehendes Betriebssystem, welches man natuerlich wieder warten muss.
    Ein eigenstaendiges OS fuer sowas gibt es meines Wissens nicht

  2. Es stimmt es war abzusehen was du gesagt hast,
    . Aber irgendwie finde ich es eine schlaue Idee mit dem Internet nur ich frage mich ob das dann so sicher ist? Macht es das dann nicht gerade unsicherer?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising