Gizmodo Top 10: Platz 4 – Gordon Freeman

Der Mann mit der Brechstange. Das umschreibt unseren heutigen Helden sehr gut. Nicht nur der symbolische Gegenstand, den er in der Hand hält, sondern vor allem auch seine Art Probleme zu lösen. Schießen, schauen ob etwas überlebt hat, weiter schießen und dann reden…

Gordon Freeman verkörpert quasi die amerikanische Philosophie: Freiheit, Waffen und Zerstörung. Egal was man Gordon in den Weg stellt, er wird damit fertig. Sei es ein schwer bewaffneter Kampfhubschrauber, eine Horde von Aliens oder eine ganze Armee von Supersoldaten mit Panzern – alles kein Problem für den Mann mit der Brechstange. Wenn es sein muss, macht er die Gegner auch ohne Waffe platt.

Bekannt ist unsere Nummer vier aus den Half-Life-Spielen. Dort war er als Wissenschaftler tätig für die Black Mesa Research Facility. Eines seiner wichtigsten Charaktermerkmale ist sein bunter Schutzanzug. Der hilft Gordon selbst starke Strahlungen zu überstehen. Wobei ich mir nicht erklären kann, wie das ohne Helm funktionieren soll…

Gordon wurde übrigens in Seattle geboren und interessierte sich schon früh für theoretische Physik und die Teleporter. Zu seinen Vorbildern zählten nicht Rambo oder der Terminator, sondern Albert Einstein, Stephen Hawking, und Richard Feynman. Freeman hat einen MIT-Abschluss und gehört im Half-Life-Universum zu den gebildetsten Charakteren.

Unser Held ist seit seinem ersten Auftritt in Half Life 1 zu einem der wichtigsten Charaktere in der Computerspiel-Szene geworden und hat den Weg für unzählige Ego-Shooter geebnet -unter anderem Counter Strike. Somit hat er sich zurecht den vierten Platz in unserer Top 10 der coolsten Computerspiel-Charaktere verdient. [Maxim Roubintchik]

Mehr zum Gaming-Special in unserer Übersicht!
[PSGallery=10mpek0ky2]
Die zehn coolsten Computerspiel-Figuren aller Zeiten:

Tags :
  1. Mhh, na ja, soweit vorne hätte ich ihn auch nicht erwartet. Auf einer Flopliste wäre er vielleicht wirklich besser aufgehoben. Die Nerd-Brille is ja in Ordnung, wenn da nur nicht dieser Klodeckel im Gesicht wäre.

  2. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das hier keine Helden-Besten-Liste ist, sondern mehr sowas wie ne Spiele-Reihen-Besten-Liste.

    Sehr viele der bisherigen Helden, hatten weder besondere Fähigkeiten, noch hatten sie einen coolen Charakter. Die Dialoge in den meisten Spielen mit den „Helden“ hier im Ranking waren sehr flach und unkreativ.

    Schön beschreibt auch der Satz von der Autorin selbst das ganze:
    „Eines seiner wichtigsten Charaktermerkmale ist sein bunter Schutzanzug“ Hui ein tolles Merkmal des CHARAKTERS der Hauptperson.

  3. Gordon Freeman eigentlich ein Nerd wird aber mit der Rettung der Welt vor den außerirdischen zum Helden. Die meisten „coolen Helden“ würden sich bestimmt in die Hose machen wenn sie nur mit einem Brecheisen durch finstere Lüftungsschächte kriechen müssten. Ein Held zeichnet sich doch nicht durch coole Sprüche, tolles Aussehen oder Superfähigkeiten aus…

  4. Ups, dann eben Autor :P

    Also für mich muss ein Held, der hier in die Top 10 kommt, nicht nur seine Aufgabe einfach erledigen (Welt retten, oder Prinzessin oder wie auch immer), denn das machen ja quasi ALLE Videospielprotagonisten, sondern sie müssen durch irgendwelchen speziellen Eigenschaften/Fähigkeiten zu etwas besonderem gemacht werden.
    Zum Beispiel Sonic mit seinem Talent zu schnell rennen oder Mario weil er einfach ein sehr skurriler Charakter ist (Ein Italienischer Klempner, der eine Prinzessin rettet, die von Bowser gefangen gehalten wird).
    Ein neueres Beispiel ist vllt Prince of Persia, der durch super Kletterkünste und seine wirklich lustige Art zu einem wirklichen Helden wird.

  5. Ach und ein Geek mit merkürdigem Bart, der nach seinem ersten Spiel von Überaliens gefangen gehalten wird und nur rausdarf, um den Bösen eins in den Sack zu geben und mit Brechstange und GraviGun bewaffnet ist, ist dir nicht skurril genug?

  6. ALTER … ohne witz … wer is das? … wenn es aller zeiten is, dann denk ich in die kindheit zurück, und seh sam, mario, prince of persia(!), hugo(!) und vorallem lara croft … dass man sie vergessen konnte und so ein reinsetzt, is echt einfach nur traurig :/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising