Gürtelschnallen für 20.000 und Manschettenknöpfe für 6.000 Euro

Wo wir doch gerade über die sündhaft teuren Uhren im Steampunk-Design berichtet haben: Roland Iten ist ein Designer, der mechanische Gürtelschnallen, Kreditkartenboxen und Manschettenknöpfe gestaltet. Diese Stücke sind allerdings alles andere als billig…

An dieser Stelle frage ich mich, warum ich 20.000 Euro für eine Gürtelschnalle ausgeben sollte? Vielleicht erschließt sich mir der Sinn noch nicht ganz. Vielleicht haben diese Gürtelschnallen, Visitenkartenboxen und Manschettenknöpfe ja irgendwelche Superkräfte, die mich in den Ironman verwandeln. Aber auch an dieser Stelle gilt: Wer das nötige Kleingeld hat und bereit ist, es für eine Gürtelschnalle auf den Tisch zu legen, statt für ein Auto (wir können nicht nur mit Häusern vergleichen) – nur zu!

Vielen Dank an unseren Leser mit dem Pseudonym Wovvbagger für den Hinweis. Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Designers. [Maxim Roubintchik]

[via Herstellerseite]
[PSGallery=13aboxix7n]

Tags :
  1. @echo5-7: wow, ichh ät hier jetzt auch irgendnen link von ner gürtelseite posten können, aber ich denke der sinn in diesem gürtel liegt in der besonderen art wiem an ihn auf und zu macht (und der sinn diese postest darin zu zeigen, das mansche sachen auf dieser welt total überteuert sind).

    Ich persönlich würde mir wohl schon so eine gürtelschnalle kaufen, wenn ich zuviel geld hätte^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising