Google Voice bald auf Android- und Blackberry-Handys

Mit der App können Telefonate umgeleitet werden, Sprachnachrichten lassen sich abschreiben und vieles mehr. Jetzt kommt Google Voice endlich heraus – für Android und Blackberry. Liebe iPhone-Besitzer, ihr könnt euch erst mal einen Kaffee holen, denn ihr müsst noch warten.

Vincent Paquet, Senior Product Manager bei Google und einer der Gründer von GrandCentral, wie Google Voice anfangs hieß, hat bekannt gegeben, dass der Dienst für Blackberry und Android-Geräte startet. Blackberry-Anwender müssen die Software aber direkt bei Google herunterladen, statt in App World. Die App zeigt dem Gegenüber die Google Voice-Nummer an und gibt abgeschriebene Nachrichten direkt in der App aus.

iPhone und WebOS glänzen hier durch Abwesenheit. Da WebOS noch sehr neu ist, ist dies verständlich. Aber das iPhone? Bisher hält sich Google mit Erklärungen zurück, verspricht aber, dass Google Voice für iPhones so schnell wie möglich nachgereicht wird. [Jacqueline Pohl]

[via CNET]

google_voice_transition2_01

google_voice_transition2_01

Tags :
  1. wonach wurde bitte entschieden das auf *.de zu bringen? Google Voice ist noch nicht mal mit Invite irgendwo ausserhalb der USA verfügbar, wenn es so läuft wie mit Grand Central, dann dauert es entweder Jahre, oder es kommt gar nicht hier her.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising