Die praktische Maus zum Mitnehmen

Wer viel unterwegs ist, der wird eine Maus mit kurzem Kabel bevorzugen - vorausgesetzt man ist Besitzer eines Notebooks. Wer ganz viel unterwegs ist, nimmt Elecoms M-MK1UR…

Diese 1000-DPI-Maus kommt mit einem USB-Kabel, das sich unter den Gummi-Überzug wickeln lässt und so für das menschliche Auge praktisch verborgen bleibt. Sieht gut aus und ist praktisch. Preis und Veröffentlichungsdatum sind noch nicht bekannt. Wenn wir Pech haben, gibt es das gute Stück nur in Japan zu kaufen. [Maxim Roubintchik]

[via Akihabara][PSGallery=1bt55ky54w]

Tags :
  1. Da gibts schon längst was viel praktischeres: Mäuse die ein Kabel haben, dass sich selbst einzieht, so wie das Stromkabel beim Staubsauger. Gabs vor einiger Zeit sogar für 4 Euro. Bis man bei der Maus den Gummiüberzug hochgekrempelt hat, is das ganze Kabel bei meiner 4 Euro Maus schon längst verschwunden.

  2. Ja. Was ausserdem unpraktisch ist: Bei den Mäusen mit Kabeln zum drumwickeln wie bei der obigen (den Typ Maus gibt es übr. schon seit vielen, vielen Jahren) entsteht nach einiger Zeit immer ein „Knick“ im Kabel, an der Stelle wo das Kabel aus dem Gehäuse kommt muss es nämlich etwas geknickt werden, damit man es wickeln kann. Je nach Nutzung ist die Maus dann nach einigen Monaten unbrauchbar. Also: Finger weg! :)

  3. Wie innovativ!
    Moment, da habe ich eine bessere Idee. Man ersetzt das Kabel durch eine Funkverbindung und einen kleinen Nano-Empfänger.
    Das lasse ich gleich patentieren. Oh jeh, gibt’s schon.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising