Shure-SRH-Kopfhörer stoppt das Hirnkribbeln

Viele Leute probieren In-Ear-Kopfhörer aus und können sie einfach nicht ausstehen. Die Ohrhörer kitzeln irgendwie im Hirn. Deshalb laufen diese Menschen lieber herum wie DJs aus den 80ern: mit riesigen Bügel-Kopfhörern.

Shure war schon immer berühmt für seine In-Ear-Headphones. Jetzt hat der Hersteller eine neue Produktlinie mit drei Bügel-Kopfhörern herausgebracht. Das Modell oben ist das SRH840 für 250 Dollar. Laut Shure ist dieses High-End-Modell mit 102dB/mW Empfindlichkeit, 5 Hz bis 25 kHz Frequenzbereich und dynamischen 40 mm Neodym-Treibern für Studioaufnahmen und Audiophile mit höchsten Ansprüchen geeignet.

Das 125-Dollar-Modell Shure SRH440 hat auch die 40-mm-Treiber, 105 dB Empfindlichkeit und 10 Hz bis 22 kHz Frequenzbereich. Das Einstiegsmodell für 75 Dollar ist der SRH240 mit einem Bereich von nur 20 Hz bis 20 kHz. [Jacqueline Pohl]

[via Shure, MacWorld]

[PSGallery=19qp2haf10v]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising