Panasonics Tricycle-Roboter beweist Ausdauer

Dies ist der neueste Streich von Panasonic, mit dem der Hersteller seine Evolta-Batterien hypen will: Ein kleiner Rad-Roboter strampelt und strampelt und strampelt. Er soll 24 Stunden lang auf der Le-Mans-Rennstrecke in Frankreich fahren.

Der Tricycle-Roboter, genannt Mr. Evolta, tritt ab Mittwoch auf der 2,5 Kilometer langen Le-Mans-Strecke in die Pedale. Er wird nur von zwei Evolta-AA-Batterien angetrieben. Panasonic will den Langstreckenrekord für ein ferngesteuertes Gefährt knacken. Die Alkaline-Saftspender stehen bereits im Guinness-Buch der Rekorde für die längste Lebensdauer ihrer Klasse.

Wenn alles gut geht, wird Mr. Evolta sechs Runden auf der Rennstrecke drehen. Dabei könnten ihm bereits Steine, Käfer oder eine steife Brise Probleme bereiten. Der Roboter hat sein Glück schon einmal herausgefordert, als er im Grand Canyon eine PR-trächtige Kletterpartie über 457 Meter wagte. Ob er diesmal wieder überlebt? Wen kratzt es, ihr solltet sowieso wiederaufladbare Akkus benutzen! [Jacqueline Pohl]

[via IDG, PopSci]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising