Abgelehnt: Kein Google Voice auf dem iPhone

Jetzt wissen wir, warum Google Voice nur auf dem Blackberry und für Android-Handys erschienen ist. Apple hat die iPhone-App nicht genehmigt, als Google sie eingereicht hatte. Was. Für. Ein. Mist.

Hier ist die Aussage eines Google-Sprechers gegenüber Techcrunch: „Wir arbeiten daran, Google-Anwendungen auf eine ganze Reihe von mobilen Plattformen zu bringen, inklusive des iPhones. Apple hat die Google Voice-Applikation nicht genehmigt, die wir vor sechs Wochen beim Apple App Store eingereicht haben. Wir werden weiter daran arbeiten, unsere Services für iPhone-User verfügbar zu machen – beispielsweise, indem wir uns die Möglichkeiten moderner Browser zu Nutze machen.“

Techcrunch vermutet, dass die Ablehnung von Google Voice etwas mit dem Einfluss des US-Providers AT&T auf Apple zu tun hat. Die Voice-App ermöglicht das Versenden von kostenlosen Textnachrichten und erlaubt sehr günstige internationale Gespräche. Ähnlich wie Skype auf Mobiltelefonen vielen Providern ein Dorn im Auge ist, ergeht es uns nun also mit Google Voice auf dem iPhone. [Jacqueline Pohl]

[via Techcrunch]

google-voice

google-voice

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising