Auch eine Ratte ist mal blitzblau

Diese kleine Ratte ist heftig um die Häuser gezogen. Sie wurde blau und hatte einen Filmriss. Jetzt kennt sie plötzlich das Geheimnis der Rückenmarks-Regeneration.

Nein, es ist kein Negativ. Nein, die Ratte ist auch nicht tiefgefroren. Die blaue Haut der Ratte könnte allerdings das Geheimnis bergen, wie man Rückenmarksverletzungen und Lähmungen vermeidet. Das behauptet jedenfalls eine Studie, die Neurologen am Medizinischen Zentrum der University of Rochester veröffentlicht haben.

Das Geheimnis heißt Brilliant Blue G. Das Färbemittel ist eine Variante von Blue Number One, einem verbreiteten und harmlosen Farbstoff für Nahrungsmittel. Die Wissenschaftler haben der Ratte Gewichte auf den Rücken fallen lassen, ihre kleine Wirbelsäule gebrochen und ihr dann die Farbe injiziert. Ihre Haut verfärbte sich nicht nur knallblau, sondern die Ratte hatte innerhalb von Wochen auch wieder volle Kontrolle über ihre motorischen Funktionen. Sie konnte laufen, rennen, springen, Sex haben und tun, was immer sie wollte.

Laut der Studie hat der Farbstoff eine Entzündung des Rückenmarks verhindert. Damit nicht genug, scheint es außer der Hautverfärbung keine Nebeneffekte zu geben. Diese Behandlung sollte man wirklich so bald wie möglich an Menschen testen. Ich würde lieber aussehen wollen wie ein Schlumpf, als nie wieder laufen zu können. [Jacqueline Pohl]

[via National Geographic]

blaue-ratte

blaue-ratte

Tags :
  1. Ja, die erste Ratte von 1000 Testobjekten die den Wirbelsäulenbruch überlebt hat…

    Verstehe das System irgendwie trotzdem nicht. Wenn die Wirbelsäule gebrochen ist, wird doch in der Regel auch das Knochenmark durchtrennt oder?! Wie kann man dann dennoch weiterleben…da kann doch auch ne Flüssigkeit im Blut nichts dran ändern… Kanns mir wer für dumme klarmachen?^^

  2. Man kann sich auch die Wirbelsäule brechen ohne gleich zu sterben. Nur wenn die Nervenbahnen durchtrennt werden, dann ist es sofort dunkel – für immer.

    Also haben die wahrscheinlich 5000 Ratten die Wirbelsäule gebrochen, davon haben 1000 überlebt und sind jetzt Krüppel-Ratten. Nur diese eine hat durch den Farbstoff keine Beschwerden mehr.

    Haben die der dann auch einen Gips um die Wirbelsäule gelegt? Ohne ruhigstellen wird das wohl trotz blauer Farbe nix mit der Heilung…

  3. das hauptproblem bei einem breuch der wirbelsäule sind die entzündungen etc., die zum absterben des nervengewebes führen, der grund, warum das eig eine ireversible sache ist. der ansatz, die entzündung von anfang an zu unterdrücken und dem körper die chance zu geben, sich selber zu heilen, ist demnach sinnig.

  4. Tja, klar.. Bisher hat man jedem Patienten mit Wirbelsäulenverletzung einfach gründlichst einen mit der Gartenschaufel drübergezogen. Denn das konnte ja bisher eh keiner Überleben.

    Also ne. Dass man Wirbelsäulenverletzungen bis hin zum Genickbruch sehr gut überleben kann weiß eigentlich jeder, der sein Infos nicht aus Action-Filmen bezieht.. (Siehe z.B. Unfall->Rollstuhlfahrer). Die Frage ist immer wie stark die Nerven geschädigt sind und welche.
    Bei dem Versuch mit der Farbe ging es darum, eine bei Rückenmarksverletzungen vorkommenden Entzündungreaktion zu verhindern. Der Farbstoff bindet sich an den körpereigenen, aber in dem Fall ungewollten Stoff (ATP) und das Rückenmark kann vielleicht heilen. Und ja.. auch Nerven verheilen wieder unter den richtigen Umständen. Das wäre schon eine großartige Sache.

    Viel werbeträchtiger ist natürlich der Farbstoff ansich.. die Werbe, Porno, Mode,… Branche schlägt sich jetzt schon darum, wer die erste blaue Mumu präsentieren wird.

    Was die Ratten betrifft ist es nur Schade, dass sie in der Mülltonne statt auf dem Grill landen.

    a.s.d.

  5. Wenn man schon die Quelle angibt sollte man sie aber auch lesen und nicht alles (blind) von den Amis klauen, die Maus konnte noch nicht einmal wieder richtig gehen, es waren vielmehr kümmerliche Schritte

  6. Zitat: „Diese Behandlung sollte man wirklich so bald wie möglich an Menschen testen“. Verstehe ich das nun richtig das man hier aufruft sich erst einen herbeigefügten Wirbelbruch unterziehen soll um dann „Blausäure“ zu trinken? Tolles Experiment für Menschen… Na gut, ich ersehe das mal gelinde als Ironie :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising