Splitterbot erlaubt Musikgenuss zu zweit

Habt ihr auch schon mal zwei Mädchen in der U-Bahn beobachtet, die die Köpfe zusammenstecken, um sich einen iPod zu teilen? Jede hat einen Knopf im Ohr und offenbar keinerlei Fremdohrschmalz-Berührungsangst. Das ist süß, muss aber nicht sein! Mit Splitterbot lassen sich zwei Ohrhörer an den MP3-Player anstecken.

Ein Kopfhörersplitter allein wäre jetzt noch kein Brüller. Doch dieses Modell hier ist wie ein kleiner Roboter designt und verspricht zweimal besten Stereo-Hörgenuss. Der Roboter ist einfach zu niedlich, um sich dagegen zu wehren. Man muss ihm allerdings den Kopf abreißen, um den Audioeingang freizulegen. Die beiden Kopfhörer steckt man ihm dann direkt in die Augen. Okay, niedlich ist vielleicht das falsche Wort. Vielleicht ein bisschen grausam? Der Splitterbot kostet 16 Dollar. [Jacqueline Pohl]

[via Tesora, Nerd Approved]

Tags :
  1. Durchaus niedlich und reizvoll. Auch ein Stück weit praktisch, so als permanenter Begleiter am Schlüsselbund.
    Allerdings verhaken sich die beiden niedlichen Antennen bestimmt auch ganz hübsch mit sämtlichem Inhalt meiner Tasche… zum Beispiel mit den Kopfhörerkabeln.

  2. Das gabs sogar schon zu meiner Kinderzeit und kostete keine 50 Cent! Wirklich neu ist die Idee also nicht, zumal viel zu überteuert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising