Die Wii scannt unsere Vitalzeichen erst im nächsten Jahr

Das seltsame Gesundheitsfürsorge-Zubehör für die Wii, das auf der E3 angekündigt wurde, wird auf nächstes Jahr verschoben. Wahrscheinlich braucht Nintendo so lange, um herauszufinden, was sie damit eigentlich anfangen wollen.

Nintendo hat den Wii Vitality Sensor erstmal zurückgestellt. Ob das Teil die Wii Fit ergänzen soll, um die optimale Pulsfrequenz beim Rumhoppeln vor der Glotze zu erreichen oder ob Nintendo verhindern will, dass wir beim Dauerdaddeln ex gehen, das weiß kein Mensch. Vermutlich weiß das Nintendo auch nicht. Falls es ums Überleben geht: Nintendo, wie wäre es statt teurem Zubehör mit einem Totmannknopf an der Wiimote? [Jacqueline Pohl]

[via Joystiq]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising