Freecom-Festplatte sichert 2 TByte Daten mit RFID

Man wedelt einfach mit einer Keycard vor dem Gerät herum, und schon kann man die Daten auf dem Speicher schützen und wieder entsperren. Freecom nutzt diese simple Technik, weil RFID völlig unknackbar ist, stimmt's?

Schwamm drüber. Mit Freecom Hard Drive Secure hält RFID-Technik Einzug in Büros und Wohnzimmer. Das ist doch cool, oder?

Die RFID-gesicherte Festplatte kommt mit zwei Keycards im Kreditkartenformat, von denen eine eine Master-Keycard ist und die andere an einen vertrauenswürdigen Anwender ausgegeben werden kann. Die Zugangskontrolle wird mit diesen beiden AES-verschlüsselten Keycards gesteuert. Der Speicher hat einen USB-2.0-Anschluss, aber leider keinen Ethernetport. Das Aluminium-Gehäuse soll eine ausreichende Luftzirkulation auch ohne einen Lüfter ermöglichen. Das macht die externe Festplatte definitiv leise, aber auch verlässlich? Für 500 Dollar könnt ihr es herausfinden. [Jacqueline Pohl]

[via Freecom, EverythingUSB, GadgetReview, Crunchgear]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising