Nokla E81: Quadratisch, praktisch, schwenkbar

Wie nennt man die Kopie von etwas, das niemals erschien? Nokia hatte mal ein Designkonzept für ein quadratisches, schwenkbares Handy, das dann aber nie Wirklichkeit wurde. Kein Grund, das Imitat auch verstauben zu lassen! Nokla – mit einem L – bringt seine Version unter dem Namen Nokla E81 heraus.

Die Kopiermeister von Nokla haben merkwürdigerweise schon ihr zweites E81 vorgestellt. Beim ersten handelte es sich noch um einen handelsüblichen Knochen, der eine Lücke unter E und 81 im Lineup von Nokia füllen sollte. Die meisten Leute werden den Unterschied wohl eh erst zu spät bemerken. Darauf baut der Hersteller auch diesmal. Die Features des neuen Nokla E81 sind eher bescheiden, abgesehen vom schwenkbaren Display, das eine Tastatur verbirgt. Es kommt aber noch schriller: Auf der Rückseite hat das Ding einen Spiegel! Ein hunderprozentiges Mädchen-Handy! [Jacqueline Pohl]

[via Justamp, Engadget, BBG]

nokla-e81-spiegel

nokla-e81-spiegel

Tags :
  1. ich häts jedenfalls gerne. Trifft meinen Geschmack eher als die meisten Handys in dr jetzigen Zeit… und das als Tech-Freak … :D

  2. Passt hervorragend zum GoGear Spark :D Wenn es tatsächlich von Nokia (mit i) käme würd ichs mir vermutlich kaufen, bei solchen Firmen stellt sich aber die Frage nach Qualität und Garantie …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising