Bau deine eigene Schulterkanone

Mit Zubehör für etwa 150 Euro kann man eine Trockeneiskanone bauen, die sich von der Schulter abfeuern lässt. Eine eigene Variante der BFG sozusagen. Das steht für Big Fucking Gun.

Was braucht man für eine BFG? Etwas Trockeneis, eine PET-Flasche, Rohre, Wasser und eine Menge Geschosse, um das Monster auch ordentlich auszutesten. Das sind die Hauptbestandteile dieser Schulterkanone. Sie soll Bälle und leere Suppendosen angeblich 80 Meter weit ballern. Auf 20 Meter ist das Ding zielgenau, ab da wird es etwas schwammig.

Achtung: Wir können nicht verantwortlich gemacht werden für Schäden und Verletzungen. Bitte startet eure Suppendosen mit Bedacht. [Jacqueline Pohl]

[via Vimeo, HacknMod]

Tags :
  1. Den Pennern würd ich das Fell über die Ohren ziehen! Schule beballern: OK! Mt vielen Leuten dumm drumherumstehen, damit man wenigstens Verletzte hat, wenns daneben geht: Völlig in Ordnung! Ne volle Literdose Faxe wegballern: Ihr habt Sie ja wohl nicht mehr alle? Wo ist euer Respekt vor den wichtigen Dingen im Leben???

  2. Von der Idee her witzig… erinnert mich an die Kartoffelkanonen, die man früher so gebastelt hat. Warum wurde damit aufgehört?
    Verstöße gegen das Schusswaffengesetz sind kein Kleinkram!

  3. @Honk

    bleib mal locker. Zum ersten, die Faxedose ist leer. Man kann das gut am offenen Verschluss sehen und ausserdem wird der kleine Spacken keine 1L Faxe mit zwei Fingern händeln können.
    Zum anderen sind das Physikstudenten die da kleine Anfängerspielerein für die Uni machen. Das ist ein lustiges Hobbyprojekt und ungefährlich.
    Da wird also keine Schule beschossen. Oder nennst du die Wasserraketen aus der Grundschulzeit (haben sicherlich einige von euch im Physikunterricht gebastelt) einen Angriff auf deutschen Luftraum.

    Schön loggahh bleiben…

  4. Uh, ich war fest überzeugt die wär noch zu gewesen, aber, mea culpa, du hast Recht. Ansonsten war mein Kommentar allerdings absolut nicht ernst gemeint, also: Bin ganz logga ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising