i-3D: Videobrille für Vielflieger

Jeder kennt das Phänomen: Man versucht im Flugzeugs ungestört seinen Lieblingsfilm auf einem x-beliebigen Video-Wiedergabe-Gerät abzuspielen und die Sitznachbarn neben und hinter dir können es einfach nicht lassen mitzuschauen. Das muss nicht mehr sein…

Dank dieser i-3D-Videobrille kann man demnächst ungestört seine Lieblingsfilme genießen. Das Gerät kann bis zu 920.000 Bildpunkte im 4:3-Format wiedergeben. Meinen Berechnungen nach entspricht das ungefähr der 1024ger Auflösung. Ebenfalls mit an Bord sind Stereo-Ohrstöpsel. Damit entfällt ein weiteres lästiges Kabel. Der Blickwinkel beträgt 35 Grad und eine Akkuladung reicht für 5 Stunden Spielzeit. Desweiteren gibt es noch eine Fernbedienung und ein USB-Ladekabel.

Das Gerät ist ab sofort erhältlich und soll 399 Dollar kosten – ordentlicher Preis. Zu allem Überfluss gibt es keinen Drehschalter an der Seite, der es dir erlaubt die Laserenergie deiner Augen zu konzentrieren und irgendwas damit abzuschießen… [Maxim Roubintchik]

[via Übergizmo]

Tags :
  1. Schön ausgedrückt („auf einem x-beliebigen Player“). Vielleicht sollte man eher sagen „X-rated Film auf seinem Player“. Wegen den fehlenden Buchsen: Der Kopfhörer wird vielleicht noch per Bluetooth angeschlossen. Man stelle sich vor, man sitzt im Flieger und das Programm wird versehentlich über das Bord-Netz auf alle Kopfhörer übertragen. Das wäre doch ein Spaß….

  2. Totaler Pupillenstillstand ist so auch nicht mehr ein Exklusiv-Recht von Leichen. 2 h auf etwas starren, was nur 1 cm entfernt ist….kann das gesund sein?

  3. nixda 1024ger auflösung. Die rechnen normalerweise jedes subpixel und dann bleibt 920.000 geteilt durch 3 Farben = 640*480 ca übrig. was normalerweise auf nem virtuellen 80 Zoll Monitor richtig scheisse aussieht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising