Mikro-Kamera für den Hobby-Spion

Man so ne Kariere als James-Bond-Verschnitt ist schwerer als man zunächst denken könnte. Ständig muss man sich auf irgendwelchen Galas rumtreiben und jeden Tag den Sexualpartner wechseln, Smokings tragen und teure Sportwagen fahren, nur damit man ein vernünftiges Versteck für seine Spionagekamera hat…

Diese Vehicle Key Camera ist das neueste Spielzeug der Hobby-Spione. Das Ding ist sowohl mit 4, als auch mit 8 GByte Speicher erhältlich und nimmt dank 1,3-Megapixel-Kamera, Videos mit einer Auflösung von 1280×960 Bildpunkten mit 29 Frames pro Sekunde auf. Auch der Ton wird aufgezeichnet. Toll oder? Das Ganze könnte höchstens daran scheitern, dass man sein Wunder-Agenten-Fahrzeug mit dem falschen Schlüssel nicht aufbekommt und von russischen Gangstern erschossen wird. Schade aber auch… [Maxim Roubintchik]

[via GeekStuff4U, Akihabara]

Tags :
  1. Sollte doch theoretisch nicht schwer sein, den eigenen Autoschlüssel da einzufriemeln… Vorausgesetzt, es ist einer von den Klappdingern. Nur die Fernbedienung passt da wahrscheinlich nicht mehr rein mit der Kamera.

  2. „man die Dinger gibt es auch in Feuerzeugen!“ – sach bloß. Ich würd mich nicht wundern, wenn man demnächst auch in Handys kleine Kameras einbaut…aber wahrscheinlich trau ich mich da zu weit vor.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising