Fliegender Dune-Sandwurm mit Antigravitationsantrieb?

Wovon träumen Luftfahrt-Ingenieure eigentlich nachts? Man bekommt eine Ahnung davon, wenn man sich dieses Konzept für ein neuartiges Fluggerät anschaut.

Die Sanswire TAO STS-11 ist eine Art Flugzeug von 33 Metern Länge und etwa 3,5 Metern Höhe, das aus mehreren beweglichen Segmenten besteht. Das verleiht dem Ding das Aussehen eines Sandwurms. Nur das typische dreiteilige Maul fehlt. Das Fluggerät soll in der Stratosphäre fliegen und dort eine drahtlose, solarbetriebene Kommunikations- und Überwachungsbasis für Regierung und Militär bieten.

Wie dieser Riesenschniedel fliegen soll, ist mir schleierhaft. Ich würde mal auf Antigravitations-Systeme spekulieren. Aber da träume jetzt wohl ich. Wahrscheinlich wird der fliegende Sandwurm erst oben zusammengebaut. [Jacqueline Pohl]

[via Sanswire, Flight Global]

Tags :
  1. Also wenn du von Riesenschniedeln mit Antigravitationsantrieb träumst, dann machst du mir unbekannterweise etwas Angst^^ (Hey, ich hab nich damit angefangen). Allerdings würde ich auch eher auf eine Art Zeppelin tippen. Bin grad zu Faul mit den Link durchzulesen.

  2. Zwei Möglichkeiten: a) Kaffee vor dem Schreiben, dann ist man auch wach oder b) Recherchieren vor dem Schreiben.
    Noch nie was von einem Zepellin gehört, liebe Jacqueline Pohl? Sory, aber das ist ja peinlich. Beim zweiten Link steht sogar schon in der Überschrift, um was für eine Art Fahrzeug (Airship) es sich handelt.

  3. Um Recherche zu ersparen: Das Ding ist tatsächlich eine Art Zeppelin (bzw. eher ein „Blimp“, da ohne feste tragende Struktur) und ist mit Helium befüllt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising