iKitty fürs iPhone: Tamagotchi für Tierquäler

Es gibt ja Menschen die haben sich ein Tamagotchi-Ei nur gekauft, um das süße kleine Küken langsam und genüsslich zu Tode zu quälen. Falls auch du einer dieser Menschen bist, wirst du iKitty lieben. Falls nicht, vermutlich auch. Mal ehrlich, wer mag keine Katzen?

Man kann das virtuelle Kätzchen füttern, streicheln, damit spielen oder auch einfach ärgern. Zu den Foltermethoden zählen Dinge wie: In eines oder beide Augen greifen, am Schwanz ziehen oder am Rücken mit zwei Fingern gegen den Strich streicheln, in den Hintern pusten (wer denkt sich denn sowas aus?), das iPhone auf den Kopf stellen, schütteln oder rotieren.

iKitty reagiert auf jede Interaktion mit entsprechenden Leidensanimationen oder auch mal mit Freude, wenn man es sanft behandelt. Das Ganze ist ab sofort im App-Store erhältlich. [Maxim Roubintchik]

[via Herstellerseite, iTunes]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising