Braille-Etikettendrucker hört zu und gibt dir was zum Anfassen

Der Labelmaker von Designer Danny Luo schaut aus wie eine Taschenlampe. Das Gerät prägt nicht nur Etiketten in Blindenschrift, sondern kann auch von Personen mit Sehbehinderung per Spracheingabe bedient werden.

Das innovative Gerät produziert Aufkleber im Format 25 x 50 mm. Die Braille-Beschriftung hilft Blinden und Sehbehinderten, ähnlich geformte Objekte zu unterscheiden, beispielsweise Tablettenröhrchen, Flaschen und viele andere alltägliche Gegenstände. Dieser Labelmaker kann das Leben für Menschen, die nicht auf visuelle Unterstützung zurückgreifen können, um einiges leichter machen – und im Falle der Pillen sogar Leben retten.

Die Anwendungen gehen aber über das Offensichtliche hinaus. Welche Socken passen zusammen? Welche Farbe haben diese Hosen? Bevor man die Tüte aufreißt: Sind es Käse- oder BBQ-Chips? Und welche Katze ist das da an meinem Bein? Garfield oder Schrödinger? Man kann alles labeln! [Jacqueline Pohl]

[via Coroflot, Core77]

braille-etikettendrucker

braille-etikettendrucker

Tags :
  1. Feine Sache, mit relativ wenig Aufwand eine große Hilfe für die Selbständigkeit…was Betroffenen wahrscheinlich auch psychisch gut tut. Aber auf Medikamentenpackungen ist das schon lange Pflicht, die muss man nicht mehr labeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising