Qik: Videosharing auf dem iPhone jetzt mit 3G-Upload

Als wir die App Qik für das iPhone 3GS das erste mal sahen, konnte sie nur Videos über WLAN hochladen, um sie mit Freunden zu teilen. Mit dem Update, das jetzt im Apple App Store zu finden ist, ist dieser große Nachteil aufgehoben.

Quik kann nun Videos über 3G-Technologien auf die Plattform laden. Die iPhone-Anwendung ist momentan kostenlos. Jetzt kann man seine peinlichsten Momente also jederzeit und an jedem Ort mit anderen austauschen, ohne erst einen WLAN-Hotspot zu suchen.

Dass man die fetten Videos jetzt doch über Mobilfunknetze hochladen kann, was die Provider sicherlich nicht wirklich wollen, das könnte zumindest in den USA etwas mit der FCC-Untersuchung zu tun haben, die gerade gegen Apple und AT&T läuft. Die Unternehmen wollten die Google-Voice-App nicht genehmigen beziehungsweise in ihrem Netz zulassen. Und deswegen bekommen sie jetzt ein paar auf die Mütze. [Jacqueline Pohl]

[via iTunes, The iPhone Blog]

quik-iphone

quik-iphone

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising