Neuer Sanyo-Pocket-Camcorder nimmt 720p HD-Video auf

Der Sanyo Xacti DXM-CG11 ist zwar eher ein Einstiegsmodell, hat allerdings schon einen 10-Megapixel-CMOS-Sensor, mit dem sich Videos mit 720p aufzeichnen lassen. Aber das beste: Es schaut so aus, als hätte der Pocket-Camcorder Eye-Fi eingebaut, eine supereinfache Methode zum drahtlosen Übertragen von Videos und Fotos auf den PC.

Oben steht deshalb „es schaut so aus“, denn bei der automatischen Übersetzung der japanischen Seite kann man nie so genau sagen, was nun gemeint ist. Es ist auch gut möglich, dass die Eye-Fi-Funktionalität nur separat als Karte zum Nachrüsten der Eye-Fi-Funktionalität angeboten wird. Ob eingebaut oder nicht, Eye-Fi würde das Gerät auf jeden Fall interessanter machen. Andere Features können sich aber auch sehen lassen. Der Sanyo-Camcorder hat einen Mini-HDMI-Port, einen fünffachen optischen Zoom und unterstützt SDHC. Letzteres ist unabdingbar, denn eingebaut sind gerade mal witzige 40 MByte. Das handliche Gerät kann auch Fotos machen. Der Akku soll für etwa 180 Bilder oder 70 Minuten Film reichen. Der GC11 kommt im September zunächst in Japan für etwa 220 Euro auf den Markt. [Jacqueline Pohl]

[via Sanyo Japan, Impress]

Tags :
  1. Die Kamera könnte mir gefallen, einzig der wohl mangelnde Weitwinkel stört. Und so wie es aussieht kann der auch nicht nachgemoddet werden so wie bei meiner Aiptek z700 da die Sanyo keine runde Linsenabdeckung hat.

    Na mal sehen ob und wann die nach Deutschland kommt … :-)

  2. Von den technischen Werten her sieht das Modell ja nicht so schlecht aus und das Design finde ich gelunden, einmalig und ansprechend. 220€ ist jetzt auch nicht wirklich viel, bin gespannt was das Spielzeug in Deutschland kosten wird. Weiß schon jemand wann es hier rauskommt oder muss man ebay.jp bemühen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising