Medion X9613: Touchscreen-Rechner fürs Wohnzimmer

Der neue Medion-Rechner, The Touch genannt, ist kein gewöhnlicher PC. Viel mehr handelt es sich dabei um eine Mischung aus PC, Blu-ray-Player und Fernseher.

Das Display ist 24 Zoll groß und kann HD-Videos mit voller 1080p-Auflösung darstellen. Nicht nur das: Der Bildschirm nimmt auch Berührungen wahr und lässt sich so steuern. Ein vernünftiges Interface für den Touchscreen soll Windows 7 bieten. Ebenfalls mit an Bord sind Tuner für DVB-T und DVB-S, Blu-ray-Player, Dolby Home Theater V3, DVD-Brenner, Webcam, Speicherkartenleser und eine 1 TByte große Festplatte. Der Rechner lässt sich per Kabel oder WLAN 802.11n ans Netzwerk anbinden.

Das Gerät soll erst ab November zu haben sein – wohl wegen Windows 7 – und knapp 2.000 Euro kosten. [Maxim Roubintchik]

[via PC Professionell]

Tags :
  1. Wurde dafür nicht irgendwann die Fernbedienung erfunden? Daß man NICHT mehr aufstehen und am Gerät rumfummeln muß? Also für Smartphones, MIDs und meinetwegen auch N(e/o)t(e)books ist mir der Sinn eines Touchscreens ersichtlich, aber weder bei Fernseher noch Desktop hab ich Lust mir nen steifen Arm zu holen…?!

  2. Fernsehkonzept, dass nicht auf ne Fernbedieung ausgelegt ist = FAIL ! (Ja ich hab gesehen, es wird eine mitgeliefert, aber warum soll ich dann 2ooo Öcken fuer nen 24″ Touchpad ausgeben ??)

  3. Das symbolische Bild oben finde ich ja klasse….. der Handabdruck auf dem Screen. Das Display sieht nach ausgiebiger Touch-Benutzumg bestimmt klasse aus.

  4. Das Ganze robust, matt, abwischbar und flach, dann könnte ich mir das in der Küche als Ersatz für das Küchenradio vorstellen. Wenn dann noch die Materialanmutung hochwertig ist (hochwertiges Material setze ich ja schon voraus :-)).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising