Neue PSP bereits in Arbeit

PSP 4000 so nennt sich angeblich die nächste portable Konsole von Sony. Und siehe da: Sie spielt wie gewohnt UMD-Datenträger ab. Damit ist die PSP Go! und der Web-Shop wohl doch nicht die Zukunft…

Ein angeblicher Sony-Playstation-Mitarbeiter lies in einem Foren-Beitrag im N4G-Forum Details über eine neue Playstation Portable fallen. Der gleiche anonyme Mitarbeiter hatte damals auch vorab Infos über die PSP Go! durchsickern lassen – die sich bewahrheitet haben. Seinen Angaben zufolge ist die 4000 der offizielle Nachfolger der derzeitigen 3000er Serie. Weiterhin setzt die 4000 wie alle PSPs bisher auf UMDs und nicht auf Sony-Webshop und virtuelle Datenträger wie die Go!.

Zudem soll in den nächsten Monaten eine wichtige Veränderung bei den PS3 eintreten – so der Insider ohne weitere Details zu nennen. Wir bleiben mal gespannt. [Maxim Roubintchik]

[via IGN Forum, Electronista]

Tags :
  1. Die PSP-4000 ist doch schon fertig, jetzt wird die nur noch in größeren Mengen produziert um an die Läden verteilt werden zu können.

  2. ach die sind so dämlich
    dieses kack UMD format hat bei der ersten PSP schon keiner gebraucht
    und die nutzer haben ja wohl mit aller gewalt bewiesen das das keiner haben will und keiner braucht

    jetz geben diese alten schlipsträger wieder den befehl dieses format einzubauen die sind so inkompetent

    kein erbarmen

  3. Könnt ihr euch bitte eure Beiträge durchlesen, bevor ihr sie veröffentlicht. Das ist ja fürchterlich, dass fast in jedem Kommata fehlen. Und dann diese Fehler, wie sie kein Grundschüler machen würde. Damit ist die PSP Go! und der Web-Shop wohl doch nicht die Zukunft oder Ein angeblicher Sony-Playstation-Mitarbeiter lies in einem Foren-Beitrag

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising