BucketVac macht aus jedem Eimer einen Nass-Trocken-Sauger

Jeder handelsübliche Eimer mit etwa 19 Liter Fassungsvermögen lässt sich mit diesem Aufsatz in einen Nass-Trocken-Sauger verwandeln. Der BucketVac wird einfach auf den Eimer aufgesetzt und festgeklemmt.

Das Gerät eignet sich für den Einsatz im und um das Haus, die Garage und die gründliche Autoreinigung. Der Motor soll eine ordentliche Leistung bieten, die laut Hersteller auch im professionellen Einsatz nicht schlapp macht. Erinnert mich trotzdem an irgend einen Eigenbau. Das Ding wiegt etwas mehr als drei Kilogramm und saugt gefräßig alles auf, ob staubig oder flüssig. Hinterher einfach den Eimer auskippen – fertig. Der BucketVac soll bis Ende des Jahres herauskommen. [Jacqueline Pohl]

[via BucketVac, Red Ferret, OhGizmo]

Tags :
  1. Klasse Teil. Läuft der mit Akkus oder Strom (das hinterm Eimer könnte ein Kabel sein)? Wenns Kabelbetrieben ist, geht auch der 12V Stecker – also für Zigarettenanzünder?

  2. Na ob bei der Größe und Saugleistung eine 12V Versorgung reichen wird bezweifle ich. Hab mir vor Kurzem erst nen Nass/Trocken Sauger von Siemens gekauft, die Saugleistung ist gut aber des öfteren wird der etwas zu dünne Schlauch durch Dreck verstopft. Wenn das Ding auf den Markt kommt, werde ichs auf alle Fälle mal in Augenschein nehmen.

  3. Wirkt auf den ersten Blick ganz praktisch, aber wie siehts mit dem Staub aus? Da werden ja oftmals sogar normale Sauger mit Beutel bemängelt, dass sie den Staub nicht gut genug filtern. Ob der daher so problemlos – in der Wohnung – einzusetzen ist, ist die Frage.

  4. Wie war das in der Schule nochmal?
    U*I=P oder auch A(mpere)*V(olt)=W(att) bei weniger V brauchste nur mehr Ampere … es kommt nur auf die Leistung (in Watt) und die Effizienz an.

  5. „Der Motor soll eine ordentliche Leistung bieten, die laut Hersteller auch im professionellen Einsatz nicht schlapp macht“ Ein vergleichbarer kleiner Kärcher oder von eine sonstigen Hersteller hat mal über 1000 Watt. Sind wir mal gutmütig und runden das ganze auf die Hälfte ab. Und da WIR ja in der Schule aufgepasst habe ergibt sich im Lastfall dann eine Stromstärke von über 40 A. Die Autodosen sind normalerweise mit 20 A abgesichert. Also folgt daraus: Entweder keine große Saugleistung (wie beschrieben) oder kein 12 Volt Anschluß !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising