Samsungs X-Serie kommt nicht an Sonys X-Serie heran

Erst gestern hat uns Sony mit seiner ultradünnen, leichten X-Serie beeindruckt. Schon lässt auch Samsung eine dünne Notebook-Reihe vom Stapel, die prompt X-Serie heißt.

Die 11,6-Zoll-Modelle von Samsung könnten der böse Zwilling von Sonys X-Serie sein. Samsungs Notebooks schauen auch sehr dünn aus, doch an Sonys Geräte kommen sie nicht heran. Auch das Design ist nicht halb so attraktiv.

Den 1,4 Zentimetern der Sony-X-Serie stehen 2,4 Zentimeter bei Samsung gegenüber. Es wird von Samsungs X-ern auch ein 14-Zoll-Modell namens X420 und ein 15,6-Zoll-Gerät mit der Bezeichnung X520 geben. Die sollen etwa 1,8 Kilogramm wiegen und neun Stunden Akkulaufzeit bieten. Samsung spricht von einem Dual-Core-Prozessor, schweigt sich aber über die Details aus. Könnte es vielleicht einer von Intels bald erwarteten Stromspar-Prozessoren sein? Der Notebookpreis von 1000 Dollar deutet darauf hin. Die Samsung-X-Serie wird mit Windows 7 und Phoenix FailSafe ausgeliefert. Diese Software macht beim Booten ein Foto von dir und verifiziert auf einem Server, dass du tatsächlich du bist. Das Laptop wird in den Farben Pearl White, Titanium Silver und Pearl Black angeboten.

Übrigens hat Samsung auch neue Netbooks in Arbeit. Das N130 schaut identisch wie das N110 und N120 aus, hält aber offenbar zwölf Stunden Dauerlauf durch. [Jacqueline Pohl]

[via CNET, Crunchgear]

Tags :
  1. Die X-Serie von Samsung gibt es schon länger, somit zieht Samsung da nicht nach zb. das X360. Gab es letztes Jahr schon mit ULV Prozessoren…

  2. Auch handelt es sich hier um ausgewachsene Notebooks mit 14- und 15-Zoll-Bildschirmen. Es ist völliger Quatsch diese mit einem 11-Zoll Netbook zu vergleichen. Äpfel mit Birnen und so …, liebe Jaqueline.

  3. Samsung schweigt sich mitnichten über den Prozessor aus, sondern verkündet ziemlich stolz, dass man die CULV-Technologie von Intel verwendet. Auch deutsche Preise gibt es: Die Rechner sollen zwischen 700 und 800 Euro kosten. Und das böse „R“-Wort heißt Recherche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising