Mit diesem LED-Kopfschmuck kannst du nachts joggen

Der Black Diamond Sprinter eignet sich als Ausrüstung für nachtaktive Läufer, die ungern über einen stummen Verkäufer stolpern oder selbst von einem Auto erwischt werden wollen und sich nicht dran stören, wie ein Christbaum beleuchtet herumzurennen. An diesem Stirnband sind nämlich vorn und hinten Lampen angebracht.

Das Gadget kostet 80 Dollar, hat wiederaufladbare Akkus und wurde mit den besten Absichten entwickelt: Es soll dir nachts den Weg weisen und verhüten, dass du auf jemandes Motorhaube landest. Das Gerät schaut allerdings etwas groß und unhandlich zum Laufen aus. Wahrscheinlich rutscht es leicht ins Gesicht, kurze Konfusion und rums… bist du eine Kühlerfigur. Was wir ja eigentlich vermeiden wollten. Das LED-Licht bringt es aber auf eine respektable Ausleuchtung bis 16 Meter. Der Sprinter soll im Oktober auf den Markt kommen. [Jacqueline Pohl]

[via Black Diamond, BBG]

Tags :
  1. Gar nicht so doof, da man insbesondere an dunklen Wintermorgen leicht übersehen werden kann. Einzig die Lichtausbeute ist mit LEDs doch recht schwach.

    Zum Joggen reicht es alle mal!

  2. …und es sieht auch noch cool aus :-P Aber ernsthaft, bei 16m Ausleuchtung müsste man doch wahrscheinlich (wie ja auch beim Fahrrad) darauf achten, dass der Scheinwerfer im richtigen Winkel zur Straße steht, um nicht zu blenden, oder? Wär bei nem Stirnband schwierig….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising