Kommen im nächsten Jahr die OLED-Laptops?

Im kommenden Jahr könnten die ersten Notebooks mit OLED verfügbar sein. Sicher ist nur eins: Sie werden uns gewaltige Löcher in die Brieftaschen reißen.

Diverse Hersteller haben schon ihre Pläne für OLED-Notebooks angekündigt und Konzepte gezeigt. Samsung will dafür sorgen, dass die ersten OLED-Laptops 2010 tatsächlich in den Läden stehen. Nachdem Samsung kürzlich seine X-Serie vorgestellt hat, kündigt der Hersteller nun offiziell sein erstes OLED-Laptop an, das voraussichtlich im dritten Quartal 2010 auf den Markt kommen soll.

Lenovo hat ebenfalls Pläne für kommende OLED-Modelle erwähnt, und Sony hält ein Konzept für ein futuristisches Notebook mit OLED in der Hinterhand. Aber Samsungs Ankündigung ist die erste mit einem konkretem Zeitrahmen. Bisher gab es natürlich keine Infos zu möglichen Preisen. Doch da OLEDs etwa 50 bis 80 Prozent teurer sind als herkömmliche Displays, sollten wir mehrere Hundert Euro mehr für ein OLED-Laptop einplanen. Fangt an zu sparen! Innerhalb von fünf Jahren werden sich OLEDs zum Standard bei Notebooks mausern, orakelt das Marktforschungsunternehmen Gartner. Dann pendeln sich auch die Preise ein. [Jacqueline Pohl]

[via TechRadar]

Tags :
  1. Also ich weiss ja nicht was Ihr habt. Aber ein dünneres Display (3mm) als ich jetzt momentag bei meinem Sony Vaio VGN-TX3XP habe, möchte ich gar nicht haben. Trotz Carbonschale läst es sich schlecht mit einer Hand hin und her klappen. Vor lauter Angst dass es Schaden nimmt benutz ich immer 2 Hände.
    ;-)

  2. geht mir mit meinem sony vaio tx5 genauso. ist schon ziemlich empfindlich. wenn, dann müsste es auch auch viel steifer werden. ähnlich einer glasplatte sage ich mal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising